Endlich wieder musikalische Lebensfreude in Bad Feilnbach

Lebensfreude pur versprühte die Trachtenkapelle Dettendorf auch in coronabedingter Minimalbesetzung bei einem einstündigen Kurkonzert in Bad Feilnbach.
+
Lebensfreude pur versprühte die Trachtenkapelle Dettendorf auch in coronabedingter Minimalbesetzung bei einem einstündigen Kurkonzert in Bad Feilnbach.

Zu einem einstündigen Kurkonzert lud die Trachtenkapelle Dettendorf am Sonntag in den Kurpark nach Bad Feilnbach ein. Wenn coronabedingt auch in Minimalbesetzung gelang es den Musikern doch, die Besucher in einen stimmungsvollen Vormittag zu entführen.

Bad Feilnbach – Musik vermittelt Lebensfreude pur. Diese Weisheit und gleichzeitig ein Walzerstück des aus dem Allgäu stammenden Komponisten Kurt Gäble erlebten Freunde und Liebhaber zünftiger Blasmusik neben vielen anderen Werken bei einem Kurkonzert am Musikpavillon im Bad Feilnbacher Kurpark.

Echte Lebensfreude pur versprühte dabei die Trachtenkapelle Dettendorf. Allerdings nicht in voller Besetzung, wie mancher Fan gepflegter Blasmusik es sich gewünscht hätte, sondern in einer Minimalbesetzung aus acht Musikern.

Wie Hans Weber, Flügelhornist und Moderator eines 60-minütigen Kulturerlebnisses aus Walzern, Märschen und Polkamelodien namhafter Komponisten betonte, veranlasse Corona zu dieser abgespeckten Version des Ensembles.

Unter den derzeit geltenden Abstands- und Hygieneregelungen ließen sich gut 50 Besucher weiträumig im Atrium oder über den Kurpark verteilt in einen harmonischen Sonntagvormittag verführen.

Von der gebührenden Disziplin einer konzentriert lauschenden Kulisse angetan, war Ute Preibisch. Die Leiterin der Kur- und Gästeinformation hatte die Anwesenden zum Kurkonzert begrüßt und um Verständnis für die momentan geltenden Vorsichtsmaßnahmen gebeten.

Kommentare