Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Rückblick auf bewegtes Leben

Elisabeth Wich aus Bad Aibling feiert 100. Geburtstag

Jubilarin Elisabeth Wich freute sich, dass Pastoralreferentin Birgit Hölper-Wendling und Bad Aiblings Bürgermeister Stephan Schlier anlässlich ihres 100. Geburtstages persönlich gratulierten.
+
Jubilarin Elisabeth Wich freute sich, dass Pastoralreferentin Birgit Hölper-Wendling und Bad Aiblings Bürgermeister Stephan Schlier anlässlich ihres 100. Geburtstages persönlich gratulierten.

„Ich würde gern noch 100 Jahre alt werden“, lautete der Wunsch von Elisabeth Wich an ihrem 95. Geburtstag.

Bad Aibling - Das war vor fünf Jahren. Jetzt ging der Wunsch in Erfüllung. Bürgermeister Stephan Schlier gratulierte der Jubilarin, die im Aiblinger Pensionistenheim Höllmüller lebt, von Herzen und wünschte ihr alles Gute. Ein bewegtes Leben liegt hinter der gelernten Hauswirtschafterin, die in Beuten (Oberschlesien) geboren wurde.

Da sie sich für die Pflege von kranken Menschen interessierte, wurde sie examinierte Krankenschwester und pflegte unter anderem während des Zweiten Weltkrieges in einem Lazarett verwundete Soldaten.

Der Krieg endete für sie in amerikanischer Gefangenschaft, was sie selbst im Rückblick immer als ein Glück bezeichnete – obwohl es ihr dort nicht gut erging und sie erfahren musste, was Hunger bedeutet.

Glücklich verlief die Ehe von Elisabeth Wich, die 63 Jahre dauerte. Vor elf Jahren verwitwete sie. Auch ihre Schwester und ihre beiden Brüder leben nicht mehr.

Doch stolz ist die betagte, temperamentvolle Dame auf ihre sechs Söhne, ihre Tochter und ihre acht Enkelkinder.

Mehr zum Thema

Kommentare