Eine Liebe im Mangfalltal: Im Bruckmühler Kino hat‘s gefunkt

Dem Jubelpaar Gerhard und Franziska Beigelgratulierte auch Bürgermeister Richard Richter. Baumann

Götting. – Ihren 60. Hochzeitstag und damit ihre diamantene Hochzeit feierten Gerhard und Franziska Beigel jetzt in Götting.

Kennengelernt haben sich die beiden vor 61 Jahren im Kino. Seitdem sind sie ein Paar, hält ihre große Liebe.

Der „Diamanthochzeiter“ ist im oberschlesischen Ziegenhals, im heutigen Polen, geboren und gelangte nach Ende des Zweiten Weltkrieges mit seiner Familie nach Rottenegg in der Hallertau. Dort absolvierte er eine Bäckerlehre und war später in Ernsgaden, bei Manching, und in München im Baugewerbe tätig. 1958 kam er durch den beim Bau des Leitzachkraftwerks in Vagen ins Mangfalltal und arbeitete danach 15 Jahre bei der Tierkörperverwertungsanstalt in Heufeld. In den letzten zehn Jahren seiner beruflichen Laufbahn war er als Galerieaufseher in der Bayerischen Staatsgemäldesammlung beschäftigt. Seine Frau Franziska kam in Götting zur Welt, ging dort zur Schule und war anschließend im Haushalt tätig. Kennengelernt haben sie sich 1959 bei einem Kinobesuch in Bruckmühl. Aus ihrer Ehe gingen drei Töchter und sechs Enkel hervor. Gerhard Beigel war früher ein begeisterter Fußballer. Er spielte aktiv beim FC Geisenfeld und SV Ernsgaden und engagierte sich nach Ende seiner aktiven Laufbahn als Jugendtrainer beim SV DJK Götting.

Trotz seiner schweren Gehbehinderung hat er seinen Lebensmut nicht verloren und fährt oft mit seinem „Elektrowagerl“ spazieren und zum Einkaufen. Franziska ging früher gerne zum Joggen und lange Jahre zur Gymnastik beim SV DJK Götting.

Große Freude bereitete ihr auch der Garten, in dem sie unter anderem Blumen, Tomaten und Gurken „heranzog“. Die beiden bewirtschafteten zudem mit Leidenschaft ihren Obstgarten und produzierten mit der eigenen Obstpresse große Mengen Saft.

Noch heute kocht Franziska mit Vorliebe Marmelade und backt ihren beliebten Apfelstrudel. Bürgermeister Richard Richter gratulierte dem Jubelpaar im Namen der Marktgemeinde mit einer Orchidee, einem Gesundheitskorb und dem Bruckmühl-Buch und wünschte noch viele gesunde und glückliche Jahre. Glückwünsche und Blumen gab es auch von Landrat Wolfgang Berthaler. bjn

Kommentare