Ein Apfelbaum für die „Mitti“

Die Grundschüler (von links) Josefine Lauterbach, Sebastian Hörl, Luca Wölz, Korbinian Knierim, Frieda Händel, Lina Brossmann und Lina Burhenne waren begeistert beim Pflanzen des Apfelbaumes dabei.
+
Die Grundschüler (von links) Josefine Lauterbach, Sebastian Hörl, Luca Wölz, Korbinian Knierim, Frieda Händel, Lina Brossmann und Lina Burhenne waren begeistert beim Pflanzen des Apfelbaumes dabei.

Vagen – Gemeinsam packten jüngst die „Mitti“-Kinder kräftig mit an – natürlich unter den derzeit geltenden Abstands- und Hygieneregeln –, um mit OGV-Vorstand Christof Langer einen Apfelbaum hinter dem Vagener Schulhaus anzupflanzen.

Mit den Betreuerinnen Bettina Sedlmair und Jeannette Wolf hoben die Kinder die Pflanzgrube aus und Christof Langer setze den Apfelbaum ein.

Damit haben die Mädchen und Buben der Mittagsbetreuung und die nachfolgenden Generationen auch die Patenschaft für diesen Obstbaum übernommen und dürfen die Früchte ernten. „Vielleicht gibt es dann einen frisch gebackenen Apfelkuchen in der Mittagsbetreuung oder Apfelsaft aus der Vagener Obstpresse“, freut sich Langer für die Grundschüler.

Auch ein Bankerl vom Verschönerungsverein Vagen, Sparte des Wintersportvereins, könnte sich der OGV-Vorstand neben dem Apfelbaum zum Verweilen gut vorstellen. Die Vagener Mittagsbetreuung dankte ihrerseits der Gemeinde Feldkirchen-Westerham für die Übernahme der Kosten für den Obstbaum und OGV-Vorstand Christof Langer für die gemeinsame Aktion.

Langer taufte den neugepflanzten Obstbaum in „Christopher-Hänel-Gedächtnisbaum“, als Erinnerung an den ehemaligen engagierten Mitarbeiter der Bauverwaltung der Gemeinde Feldkirchen-Westerham, der heuer im März viel zu früh verstorben ist. jeannette Wolf

Kommentare