Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Neue Ministranten vorgestellt

Durch Dienst den Glauben stärken

Die vier neuen Ministranten im Vordergrund, mit ihren vom Pfarrer ausgehändigten Geschenkbüchlein, umgeben vom Altardienst an diesem Sonntag und im Hintergrund Pfarrer James und die Mesnerin Inge Janker. Foto brandl

Weihenlinden - Beim Pfarrgottesdienst in der Wallfahrtskirche Weihenlinden wurden zwei Mädchen und zwei Buben von Pfarrer James als neue Altardiener vorgestellt: Simon Heimgartner, David Keresztesi, Anna Messerer und Anna Zuckermaier.

Nach einem Gebet der neuen Ministranten sprach der Pfarrer ein Segensgebet um die Fürsprache des heiligen Tarcisius, Patron aller Ministrantinnen und Ministranten, sie mögen durch ihren Dienst im Glauben gestärkt werden, die Liebe bewahren und ihren Dienst mit Freude ausüben. Sie bekamen ein neues Ministrantengewand ausgehändigt und eine Kreuzkette und nahmen nach dem Umziehen auch gleich am Altar am Gottesdienst teil. Der Pfarrer zeigte sich glücklich, jetzt 25 Ministranten zu haben, die alle fleißig bei der Sache sind und gemeinsam Ausflüge und Spiele machen.

Sein Dank galt auch zwei Ministrantinnen, die ihn beim Einlernen der Neuen unterstützt haben und besonders den Eltern, dass sie ihre Kinder diesem Dienst anvertrauen und zum Ministrieren schicken. Musikalisch wurde der Gottesdienst mit schönen Klängen der Stubenmusikgruppen Kasa Dirndln und Fischer Dirndln umrahmt, wofür sie am Schluss auch Beifall der vielen Kirchenbesucher bekamen. brk

Kommentare