Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Alles rund ums Trachtengwand mit Vorführungen - Gebrauchtes und Neues

Dritter Trachtenmarkt in Au

Au - Die Schalkfrauen vom Trachtenverein GTEV "Immergrün" Au laden am Samstag, 3. März, zum dritten Trachtenmarkt ein. Veranstaltungsort ist das Martinsheim in Au, Hauptstraße, das dazu seine Pforten von 13 bis 16 Uhr für die Besucher öff-net. Angeboten und verkauft werden neues und gebrauchtes Trachtengwand, etwa Dirndlblusen und -gwander, Trachten- und Haferlschuhe, Hemden, Lederhosen, Joppen, Leiberl, Strickjacken, Hüte und vieles andere, was zum ordentlichen Trachtler, ob Groß oder Klein, dazu gehört. Für Dirndln und Damen, die sich bei Umzügen an örtlichen kirchlichen und weltlichen Festen, Trachtenjubiläen oder am 122. Gaufest in Vagen am 15. Juli hinsichtlich Haartracht von ihrer schönsten Seite zeigen wollen, gibt es fach- und sachkundige Anleitungen. Ferner stehen Haarschmuck aus Klosterarbeiten für Kommunion und Hochzeiten reichlich zur Auswahl.

Nicht nur vereinseigene Anbieter, sondern auch professionelle Aussteller bieten geeignete Gegenstände zum Thema Tracht. Zur Stärkung und Erholung zwischen einer oder mehrerer Flanierrunden machen die Schalkfrauen mit selbst gebackenen Kuchen- und Tortenspezialitäten ihre Aufwartung. Gebrauchte Gegenstände, bestens gepflegt und gut erhalten, werden am Freitag, 2. März, von 15 bis 18 Uhr entgegengenommen. Jede Verkäuferin benötigt dazu eine Chiffre-Nummer. Diese erteilt Martina Eutermoser unter Telefon 08064/ 909550. Die Rückgabe nicht verkaufter Artikel erfolgt am Veranstaltungstag von 19 bis 20 Uhr. Fragen zu Einzelheiten beantwortet auch Frauenvertreterin Elisabeth Schlemer unter Telefon 08064/627. pes

Kommentare