30000 EURO SCHADEN

Drei Verkehrsunfälle beschäftigen die Polizei

Irschenberg/Hausham – Zu einer Unfallflucht in der Krätzer Leite in Hausham kam es am Dienstag, gegen 9.30 Uhr.

Eine 74-jährige Haushamerin kam wegen der tief stehenden Sonne mit ihrem Mercedes nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Gartenzaun. Die Unfallfahrerin setzte laut Polizei ihre Fahrt fort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Eine Zeugin notierte sich das Kennzeichen des Fahrzeugs und teilte dieses der Polizei in Miesbach mit. Diese leitete ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort ein. Ein weiterer Verkehrsunfall mit Sachschaden ereignete sich gegen 10.40 Uhr auf der Leitzachtalstraße, Höhe Gemeindeteil Winkl. Ein 52-jähriger Bad Aiblinger wollte mit seinem Volkswagen nach links zu einem Café abbiegen. Er übersah den entgegenkommenden Mercedes eines 28-jährigen Wasserburgers. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Laut Polizei blieben die Unfallbeteiligten unverletzt. Es entstand ein Schaden von etwa 30 000 Euro. Gegen den 28-jährigen Verursacher wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Gegen 11.15 Uhr kam es laut Polizei im Gemeindebereich Irschenberg zu einem Unfall mit Personenschaden. Eine 60-jährige Haushamerin kam auf Höhe Frauenried mit ihrem Ford nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Trotz des erheblichen Schadens am Wagen konnte sich die Frau mit leichten Verletzungen selbstständig befreien. Die Feuerwehr Irschenberg wurde vorsorglich zur Unfallstelle hinzugezogen. Die Unfallaufnahme erfolgte durch eine Streife der Grenzpolizeistation Kreuth.

Kommentare