Jugend des Turnvereins beim "Preis-Rangeln" in Miesbach erfolgreich

Drei Titel für die Feldkirchener Ringer

Hart umkämpft waren die Runden bereits bei den jüngsten Ringern.

Feldkirchen-Westerham - Viel Glück mit dem Wetter hatten die Veranstalter, und so konnte das 50. Jubiläums-Gedächtnis-Preis-Ranggeln in Miesbach traditionell im Freien auf einem mit Sägemehl eingefassten Wiesenviereck stattfinden.

Die Ringer traten dabei barfuß in Leinenhosen gegeneinander an. Umrahmt wurde der Wettkampf von bayerischer Livemusik.

34 Ringer aus dem oberbayerischen Bezirk gingen in zwölf Gewichtsklassen an den Start. Der TV Feldkirchen stellte vier Teilnehmer und konnte zwei Meister- und einen Vizemeistertitel verbuchen.

Quirin Oppenrieder in der Klasse bis 25 Kilogramm wurde Ranggelmeister als er auch im Finalkampf seinen Gegner klar schulterte.

Bavo Sturm (bis 55 Kilogramm) wurde ebenfalls Ranggelmeister.

Anian Weber (bis 35 Kilogramm) musste lediglich im Finalkampf eine Niederlage hinnehmen und wurde Vizemeister. Anian Golshani (bis 40 Kilogramm) erreichte den fünften Rang.

Kommentare