Dr. Florian Eckel zum Professor bestellt

Chefarzt Prof. Dr. Florian Eckel (links) und Erhard Marburger, Kaufmännischer Leiter der Romed-Klinik Bad Aibling.
+
Chefarzt Prof. Dr. Florian Eckel (links) und Erhard Marburger, Kaufmännischer Leiter der Romed-Klinik Bad Aibling.

Bad Aibling – Der Chefarzt der Inneren Medizin an der Romed-Klinik Bad Aibling, Privatdozent Dr.

Florian Eckel, wurde von der Technischen Universität München zum außerplanmäßigen Professor bestellt. Die Ernennung erfolgte in Würdigung seiner besonderen Leistungen in der universitären Lehre und der medizinischen Forschung.

Schon während seiner Zeit am Klinikum rechts der Isar der TU München hat er sich neben der klinischen Patientenversorgung und Lehrtätigkeit auch wissenschaftlich intensiv mit vielfältigen Themen beschäftigt. Ein besonderer Schwerpunkt ist die Diagnostik und Therapie von Patienten mit Tumorerkrankungen des Magen-Darm-Traktes. Ein weiterer Schwerpunkt stellt die intensivmedizinische Behandlung kritisch Kranker dar. Während der ersten Covid-19-Welle konnten an der Romed-Klinik Bad Aibling wertvolle Erkenntnisse zu neuen Corona-Schnelltests gewonnen und im European Journal of Clinical Microbiology & Infectious Diseases publiziert werden. „Für den Erfolg war letztlich immer die hervorragende Zusammenarbeit mit den Kollegen der verschiedenen Fachdisziplinen ausschlaggebend“, betont Eckel. Bereits seit 2009 leitet er als Chefarzt die Abteilung für Innere Medizin. „Wir freuen uns außerordentlich über die Bestellung als Wertschätzung und Anerkennung für das hohe Engagement unseres Chefarztes und sind stolz, dass wir einen weiteren Professor in den Reihen des Romed-Verbundes haben“, so Erhard Marburger, Kaufmännischer Leiter der Romed-Klinik Bad Aibling.

Kommentare