Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Tausende genießen italienisches Flair

Dolce Vita in der Marktgemeinde - So feiern die Bruckmühler die „Italienische Nacht“

Rund 4000 Gäste waren bei der „Italienischen Nacht“ im Ortszentrum: Restlos besetzt waren die Plätze.
+
Rund 4000 Gäste waren bei der „Italienischen Nacht“ im Ortszentrum: Restlos besetzt waren die Plätze.
  • VonJohann Baumann
    schließen

„Piazza della Festa“ in Bruckmühl: Rund 4000 Besucher kamen zur „Italienischen Nacht“ und genossen italienische Köstlichkeiten sowie Auftritte der Vereine und musikalische Darbietungen.

Bruckmühl – Mediterrane Gaumenfreuden, Akrobatik und Musik bei angenehm sommerlichen Temperaturen begeisterten die Besucher der „Italienischen Nacht“ am Samstag und verwandelten das Ortszentrum in eine „Piazza della Festa“ mit „Dolce Vita“. Es herrschte ein Riesenandrang und die gut 4000 Gäste genossen das „süße Leben“ in vollen Zügen. Veranstaltet wurde das südländische Open-Air-Spektakel vom Stadtmarketing Bruckmühl mit der örtlichen Gastronomie, Einzelhändlern und Vereinen.

Sitzplätze komplett belegt

Schon kurz nach dem Beginn waren die Sitzplätze im der „kulinarischen Zone“ in der Kirchdorfer Straße und in der Bahnhofstraße besetzt und es mussten viele weitere Tischgarnituren aufgestellt werden. Auch die Außenplätze der Ortsmitte-Lokale waren bis auf den letzten Platz gefüllt.

Der Veranstaltungstitel machte seinem Namen alle Ehre mit einer breit gefächerten Palette von italienischen Gaumenfreuden. Weitere Schmankerl wie Steckerlfische, Bratwürste und Flammkuchen rundeten die breite lukullische Palette ab. Auch das Angebot an alkoholischen und nicht alkoholischen Getränken an den „ambulanten Bars“ war breit gefächert. Auch die Marktgemeinde erfüllte ihre kommunale Aufgabe der Daseinsvorsorge, zu der auch die Versorgung mit Trinkwasser zählt. An ihrem eigenen Stand kam sie ihrer Pflicht in Flaschenform nach.

Zum Rathaus-Versorgungsteam gehörten neben den Fachbereichs-Verantwortlichen Elfriede Bengl-Kimmel und Markus Zehetmaier, Stadtmarketing-Chefin Silvia Mischi und Galerie-Leiterin Cornelia Ahrens sowie Bürgermeister Richard Richter.

Sportliche Aufführungen

Neben den vielen kulinarischen Köstlichkeiten wurden den Besuchern vom TeamGym-Team des SV Bruckmühl unter der Leitung von Andrea Eder und Rudi Schuster auch Akrobatik geboten. Die Riege hatte 2021 an den Europameisterschaften in Porto teilgenommen und präsentierte einen Teil ihrer Euro-Kür als spektakuläre Flugschau mit Schraubsalti, Flick-Flacks und Überschlägen.

Die TeamGym-Riege präsentierte einen Teil ihrer Euro-Kür, betreut von Andrea Eder (re.) und Rudi Schuster (li.).

Zuvor zeigten auch die „TeamGym-Bambinis“ ihr Können und wurden ebenso wie die „1. Mannschaft“ für ihren Auftritt mit frenetischem Applaus belohnt.

Musikalische Streifzüge

Ebenso kräftigen Beifall gab es auch für die „Little Dragons“ für ihren Taekwondo-Auftritt unter der Leitung von Wolfgang Röder. Auch das Musikprogramm kam bestens an. Das Duo „Tiramisu“ bot einen musikalischen Streifzug über die ganze Welt, darunter viel Italo-Pop von „L’Italiano“ bis „Volare“, und Welthits wie „New York, New York“, „Camisa Negra“ und „Unchain My Heart“. Die viel beklatschten Hits lockten viele Besucher auf die Tanzfläche. Die Fußballfans konnten das passend zur „Italienischen Nacht“ terminierte Nations-League-Spiel Italien gegen Deutschland auf einer Leinwand verfolgen.

Begeisterten die Gäste: Die „Little Dragons“ zeigten ihre Taekwondo-Künste.

Zum südlichen Flair und zur gelösten „Dolce Far Niente“-Stimmung der Besucher des erfolgreichen Abends, der erst nach Mitternacht endete, trugen auch die angenehmen sommerlichen Temperaturen bei. Stadtmarketing-Chefin Silvia Mischi zog gegenüber des Mangfall-Bote ein rundum positives Fazit: „Sensationell, alle Erwartungen wurden übertroffen. Die Leute haben nach Geselligkeit gelechzt. Es haben viele Einzelhändler, Vereine und Gastronomen mitgemacht und sie haben schon heute versprochen, dass sie im nächsten Jahr wieder mitmachen.“ Abschließend würdigte sie die Unterstützung durch den Bauhof: „Ohne den Einsatz der Bauhof-Kollegen wäre das Fest nicht möglich. Bis nach 2 Uhr wurde zusammen aufgeräumt und abgebaut.“

Mehr zum Thema

Kommentare