Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


WEITERE SCHNELLTEST-STATION ÖFFNET

DLRG Bad Aibling testet ab 22. Mai auf dem Thermenparkplatz

Eine zusätzliche Corona-Schnelltest-Station nimmt am Samstag, 22. Mai, auf dem Parkplatz an der Therme in Bad Aibling ihre Arbeit auf. Betreut wird sie vom Ortsverband Bad Aibling der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG).

Bad Aibling – „So können noch mehr Bürger die Lockerungen über Pfingsten mit einem frischen Corona-Schnelltest genießen“, begründet Vorsitzende Elisabeth Geßner das neue Angebot. Die Schnelltest-Station wird in Form eines Drive-in gestaltet, das auch für Fußgänger nutzbar ist.

Geöffnet hat die Teststation wochentags von 17 bis 20.30 Uhr sowie samstags, sonntags und an den Feiertagen von 8.30 bis 12 Uhr. Einen Termin für den Schnelltest kann man über den Link https://bad-aibling.dlrg.de/mitmachen/corona-schnelltest/ machen. Vor Ort ist zudem eine Registrierung per QR-Code möglich, damit sind die Daten sofort in der Teststelle hinterlegt und beschleunigen den Ablauf der Testung.

Mehr Beiträge aus dem Mangfalltal finden Sie hier.

„Anfragen von Gruppen nehmen wir auch außerhalb der Öffnungszeiten gern entgegen“, informiert Geßner über zusätzliche Angebote und fügt hinzu: „Natürlich brauchen wir Helfer, die uns unterstützen. Egal ob ehrenamtlich oder durch Erhalt einer Aufwandspauschale, jeder ist willkommen.“ Sie sieht in dem Angebot auch eine Chance für Menschen, die aufgrund der Corona-Pandemie durch Kurzarbeit knapp bei Kasse sind oder ohne Ferienjob dastehen und einen Zuverdienst brauchen könnten. Eine Mitgliedschaft in der DLRG ist dafür keine Voraussetzung.

Die digitale Aufnahme des Probanden, die Bearbeitung der Tests, das Auslesen und die Eingabe in den Computer seien leicht durch eine kurze Einführung zu erlernen. Die Testabnahme selbst erfolge durch speziell ausgebildetes Personal. „Aber bei Interesse kann die DLRG dafür sogar noch eine Ausbildung organisieren“, betont Geßner.

Wer mithelfen möchte, kann sich per E-Mail unter info@bad-aibling.dlrg.de melden. „Wir freuen uns auf viele Helfer und natürlich auch auf viele Leute, die getestet werden wollen“, so die Chefin der Bad Aiblinger DLRG.

Mehr zum Thema

Kommentare