Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Erinnerung an die Gründung

Die BRK-Bereitschaft Feldkirchen lädt zu einem Fackelzug ein

Um an die ursprüngliche Gründung des Roten Kreuzes zu erinnern, findet Ende Juni in Feldkirchen ein Fackelzug statt.

Feldkirchen-Westerham – Solferino am Gardasee, 24. Juni 1859: Der Schweizer Geschäftsmann Henry Dunant wird Zeuge einer Schlacht und verfasst aufgrund der dort gesehenen Grausamkeiten und der erfahrenen Hilflosigkeit ein Buch darüber. Einige Zeit später wird er der Begründer der Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung. In Gedenken an dieses Ereignis am Gardasee findet seit 1992 ein großer Fackelzug (Fiaccolata) von Solferino nach Castiglione della Stiviere statt, an dem tausende Rotkreuzler aus aller Welt teilnehmen.

Weitere Artikel und Nachrichten aus Bad Aibling, Bad Feilnbach, Bruckmühl, Feldkirchen-Westerham und Tuntenhausen finden Sie hier.

Seit der Corona-Pandemie findet dieser Fackelzug bei den jeweiligen Rotkreuzgemeinschaften vor Ort statt. Auch die BRK-Bereitschaft Feldkirchen gestaltet dieses Jahr wieder so einen Fackelzug mit seinen Mitgliedern. Am Freitag, 24. Juni, findet daher ab 21 Uhr, in Feldkirchen in einer großzügigen Runde um das BRK-Zentrum der Fackelzug statt.

re/AN

Mehr zum Thema

Kommentare