LESERFORUM

Die Bauwut geht um

Leserbrief zu Berichten über den Bau der Kindertagesstätte am Mareisring, den Neubau der Volkshochschule und die Sanierung der Bücherei:

„Die ,Bauwut‘ geht in der Gemeinde Feldkirchen-Westerham um. Wer in dieser Zeit durch die Gemeinde geht, kann sich selbst überzeugen, dass jede freie Fläche bebaut wird. Mit dem Argument ,Nachverdichtung innerhalb des Ortes‘ werden in den ehemaligen Gärten Häuser errichtet, die das vorhandene Straßennetz total überfordern. Die Verkehrssicherheit ist oft nicht mehr gewährleistet. Die Bauverwaltung mit Gemeinderat genehmigt Bauvorhaben mit massiver Bebauung, ohne ein Konzept über die Mehrbelastung der Straßen und somit auch Belastung der angrenzenden Bürger in Betracht zu ziehen. Die Bauverwaltung mit der Baulobby im Gemeinderat muss sich den Vorwurf einer nicht ortsgerechten Planung gefallen lassen, Bedenken der Bürger werden nicht in Betracht gezogen. Die letzte grüne Fläche im Ortsbereich Feldkirchen, Mareisring, oberhalb des neuen Friedhofs, soll nun nach dem Willen der genannten Verwaltung und Lobby auch dem Kommerz geopfert werden. Die Grünfläche ist seit Jahren als ,parkähnliche Fläche‘ im Grünflächenplan eingezeichnet und muss in Zeiten des Insektensterbens unbedingt erhalten bleiben, auch der jetzige Gemeinderat steht in der Verantwortung und könnte zum Beispiel eine Blühwiese für den Artenschutz anlegen. Es bleibt nur zu hoffen, dass ein Umdenken im Gemeinderat und der Verwaltung stattfindet.“

Norbert Dank

Feldkirchen

Kommentare