Deutsch-Abiturprüfung am Bruckmühler Gymnasium: Die erste Hürde ist genommen

81 Schülerinnen und Schüler brachten gestern am Gymnasium Bruckmühl ihre Deutsch-Prüfung hinter sich. Sie mussten sich für eine von fünf Aufgaben entscheiden Baumann.

Erst kein länderübergreifendes Abitur, dann der Diebstahl der Prüfungsunterlagen und im dritten Anlauf schließlich Aufgaben, die wenige Stunden vor der Prüfung in den Schulen eintrafen. Auch am Gymnasium in Bruckmühl war die erste Abiturprüfung unter Corona-Bedingungen spannend.

Von Johann Baumann

Bruckmühl – Viel Spannung brachte der Auftakt der Abiturprüfungen an den bayerischen Gymnasien mit sich – nicht nur naturgemäß für die Schüler, sondern auch für die Schulleitung. Nach dem Diebstahl der Deutsch-Prüfungsaufgaben aus dem Kaiser-Heinrich-Gymnasium in Bamberg am vergangenen Wochenende musste das Kultusministerium in Windeseile Ersatzaufgaben zur Verfügung stellen.

„Das ist schon die dritte Aufgaben-Variante“, berichtete Schulleiter Walter Baier unserer Zeitung. Die erste Version habe man bereits aufgegeben, weil entgegen ursprünglicher Pläne wegen Corona kein länderübergreifendes Abitur zustande kam. Der neue Aufgabensatz wurde den Schulen erst in Laufe des Dienstags online übermittelt. Dies bedeutete, dass die Kopiergeräte heiß liefen. Für die 25-seitige Aufgabensammlung pro Schüler mussten rund 2400 Kopien erstellt und danach auf Vollständigkeit und Reihenfolge überprüft werden.

+++

Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

In der Abiturprüfung des achtjährigen Gymnasiums im Fach Deutsch wählen die Schüler eine von fünf Aufgaben zur schriftlichen Bearbeitung aus. Die Arbeitszeit beträgt fünf Stunden und 15 Minuten. Die zur Aufgabenauswahl, zum Einlesen und zum Überarbeiten benötigte Zeit ist darin eingeschlossen.

Folgende fünf Aufgabentypen stehen zur Auswahl: Aufgabe I: Interpretieren literarischer Texte – Lyrik – Gedichtinterpretation und Motivvergleich mit einem epischen Text; Aufgabe II: Interpretieren literarischer Texte – Drama; Aufgabe III: Interpretieren literarischer Texte – Prosa; Aufgabe IV: Analysieren eines pragmatischen Textes mit Zusatzaufgabe; Aufgabe V: materialgestütztes Verfassen eines argumentierenden Textes (mit journalistischer Variante, zum Beispiel Essay).

Da die Deutsch-Prüfung zu den Abitur-Pflichtfächern zählt und folglich alle 81 angehenden Abiturienten daran teilnehmen mussten, fand die Prüfung unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregularien in der Turnhalle des Gymnasiums statt. Dort rauchten von 8 Uhr 315 Minuten lang an die Köpfe beim „Germanistik-Denksport“. Alle Teilnehmer hoffen natürlich auf einen positiven Ausgang der ersten Etappe des ganz besonderen Abi-Prüfungs-Marathons 2020.

Das könnte Sie auch interessieren:

LIVEBLOG ZUR LAGE IN DER REGION UND IN BAYERN

Corona: 5 Neuinfektionen im Kreis Traunstein +++ Keine neuen Fälle in Mühldorf

Auch in Hinrichssegen ist keine weitere Bebauung erwünscht

Kommentare