Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Radu-Mihai Focsaneanu ist siebzig

Der Kampfsportler ist Bezirkskassier im Bayerischen Judo-Verband

Dem Jubilar Radu-Mihai Focaneanu (Zweiter von links) gratulierten der Bezirksvorsitzende Denis Weisser (links), Manager im Judo-Weltverband „International Judo Federation“ Teodor Pop sowie Bezirkstrainerin und Breitensport-Beauftragte Anamaria Budiu.
+
Dem Jubilar Radu-Mihai Focaneanu (Zweiter von links) gratulierten der Bezirksvorsitzende Denis Weisser (links), Manager im Judo-Weltverband „International Judo Federation“ Teodor Pop sowie Bezirkstrainerin und Breitensport-Beauftragte Anamaria Budiu.

Judo-Fan Radu-Mihai Focsaneanu erhielt von Gleichgesinnten Glückwünsche zu seinem 70. Geburtstag. Mehr über den Jubilar und seinen Einsatz im Vorstand des Bayerischen Judo-Verbands erfahren Sie hier.

Tuntenhausen – Radu-Mihai Focsaneanu ist seit über 16 Jahren Kassier des Bezirks Oberbayern im Bayerischen Judo-Verband. In seinem Heimatverein, dem SV Ostermünchen, war er viele Jahre Abteilungsleiter der Kampfsportler, aktuell steht er auch dort der Kasse vor. Die Leidenschaft für den Kampfsport erfuhr er durch seine Kinder, die noch heute selbst auf der Matte stehen. Auch seine Enkel sind mittlerweile Judo-Fans.

Zu seinem 70. Geburtstag überreichte der oberbayerische Bezirksvorsitzende Denis Weisser im Namen des Bezirksvorstands einen Geschenkkorb und Anamaria Budiu, Bezirkstrainerin sowie Breitensport-Beauftragte, schenkte ihm eine Flasche Wein.

Weitere Artikel und Nachrichten aus Bad Aibling, Bad Feilnbach, Bruckmühl, Feldkirchen-Westerham und Tuntenhausen finden Sie hier.

Weisser wünschte ihm alles Gute und viel Gesundheit. „Ich danke dir für deine jahrelange tolle Arbeit“, so der Bezirksvorsitzende. Teodor Pop, Manager im Judo-Weltverband „International Judo Federation“ und langjähriger Weggefährte von Focsaneanu, gratulierte ebenfalls und dankte dem Jubilar für die Freundschaft und seinen Einsatz für den Judosport. re/ VN

Mehr zum Thema