Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Vorsitzende berichtet über Vereinsjahre

Der Auer Kirchenchor hat die Coronazeit überstanden

Stolz sind die Vorsitzende Anneliese Eutermoser (links) und Pater John (Fünfter von links) auf die langjährigen aktiven Sänger und Musiker im Auer Kirchenchor: (von links) Kurt Albert, Martin Mayer, Maria Schlemer Franz Stuffer, Marlies Zehetmair und Hubert Schlemer mit ihren Urkunden.
+
Stolz sind die Vorsitzende Anneliese Eutermoser (links) und Pater John (Fünfter von links) auf die langjährigen aktiven Sänger und Musiker im Auer Kirchenchor: (von links) Kurt Albert, Martin Mayer, Maria Schlemer Franz Stuffer, Marlies Zehetmair und Hubert Schlemer mit ihren Urkunden.
  • VonPeter Strim
    schließen

Der Auer Kirchenchor hat die Coronazeit überstanden: Nach zweijähriger Zwangspause in Folge der Pandemie darf der traditionsreiche Kulturträger wieder kirchliche Hochfeste sowie Hochzeiten und Beerdigungen klangvoll bereichern.

Bad Feilnbach – Vorsitzende Anneliese Eutermoser und ihr Vorstand konnten die Auer Chormitglieder und Kirchenmusiker wieder zu einer Jahresversammlung einladen. Die Mitglieder verfolgten nicht nur die ausführlichen Rechenschaftsberichte, sondern sangen auch voller Konzentration Liedern als Dankeschön an Gott, die herausfordernde Coronazeit überstanden zu haben.

Die verschiedenen Lockdowns bedeuteten für den Auer Kirchenchor ein regelrechtes Desaster, wie Schriftführerin Ursula Selmayr in ihrer Chronik festhielt. Sehr eingeschränkt verlief das Jahr 2020: Bis zum ersten Lockdown trafen sich Chor und Musiker zu fünf Proben. Aktiv im Einsatz waren sie bei einer Beerdigung, zu Lichtmess sowie zur Begrüßung von Pater John.

Ende Februar 2020 feierten sie noch einmal Fasching und dann kam Corona. 2021 gab es neun Proben. Während der wenigen Lockerungen erfreuten sich Gottesdienstbesucher an den Messgesängen am Erntedank-, Kirchweih- und Martinsfest.

Auftritte finden unter Hygieneauflagen statt

Angetan von dem musikalischen Geschenk des Chores war Pfarrer Ernst Kögler anlässlich seines 60. Geburtstages. An Weihnachten überzeugte der Chor unter Hygieneauflagen mit der Kempter-Messe. Ansonsten musste die Gemeinschaft wie schon ein Jahr zuvor auf den gewohnten Ausflug sowie Chorfeier verzichten.

Ebenso durften Geburtstagskinder keine musikalischen Grüße empfangen. Vorsitzenden Eutermoser meinte: „Aufgeschoben ist nicht aufgehoben!“, und so bekamen Sygurd Schuppler (80), Ursula Selmayr und Sepp Stuffer (jeweils 70) sowie Burgi Mayr und Margret Stuffer (jeweils 60) an der Versammlung die Glückwünsche nachgereicht.

Weitere Artikel und Nachrichten aus Bad Aibling, Bad Feilnbach, Bruckmühl, Feldkirchen-Westerham und Tuntenhausen finden Sie hier.

Der Auer Kirchenchor ist eine harmonische Gemeinschaft, deren junge Sänger sowie Musiker mit Stolz auf ihre langjährigen Vorbilder blicken dürfen. Dazu gehört Marlies Zehetmair, die seit 30 Jahren im Kirchenchor mitwirkt. Singen ist seit 40 Jahren eine Leidenschaft von Kurt Albert und Hubert Schlemer.

Ebenfalls seit 40 Jahren sind Franz Stuffer und Martin Maier Kirchenmusiker mit Herzblut. Freude im Kirchenchor zu singen hat Maria Schlemer auch nach 50 Jahren aktiver Zugehörigkeit. SF

Mehr zum Thema

Kommentare