Den Fasching in Tüten gepackt

Lustige Überraschungen haben Katharina Stephan, Claudia Stöber und Eva Ametsbichler (von links) vom Haus für Kinder „Löwenzahn“ in Faschingstüten gepackt und zu den Kindern auf die Reise gebracht.
+
Lustige Überraschungen haben Katharina Stephan, Claudia Stöber und Eva Ametsbichler (von links) vom Haus für Kinder „Löwenzahn“ in Faschingstüten gepackt und zu den Kindern auf die Reise gebracht.

Bruckmühl. – 50 Prozent der Kinder nehmen im Haus für Kinder „Löwenzahn“ die Notbetreuung in Anspruch.

Die Kinder, die zu Hause bleiben, werden wöchentlich mit einem Ideenpool an Beschäftigungen versorgt. In den Faschingstagen bekommen sie eine Extra-Überraschungstüte, zu der auch der Elternbeirat seinen Beitrag geleistet hat. Übrigens muss der Fasching für die Kinder in der Einrichtung nicht komplett entfallen: Sie haben fantasievoll dekoriert und dürfen natürlich verkleidet kommen – auch ohne Polonaise und ohne großes Buffet kommen Spiel und Spaß nicht zu kurz.

Noch bis Ende Februar laufen die Anmeldungen für das neue Betreuungsjahr über das Bürgerserviceportal der Gemeinde Bruckmühl. Offene Türen kann es derzeit nicht geben, aber das Personal hat sich einiges einfallen lassen, damit die neuen Eltern und Kinder das Haus und die Pädagogik näher kennenlernen können. So wurde eine Präsentation über Krippe, Übergangsgruppe und Kindergarten erstellt, die sie beim Vorbeilaufen an den Fenstern sehen. In einem Video werden Konzeption und weitere wichtige Daten auf der Internetseite www. dwro.de präsentiert. Zudem können interessierte Eltern jederzeit telefonisch bei Kita-Leiterin Magdalena Aimer unter Telefon 0 80 62/ 7 25 50 50 oder E-Mail magdalena.aimer@jh-obb.de weitere Details erfragen.

Kommentare