Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


„Dahoam“ im Leben hat Regelbetrieb wieder aufgenommen

In der Tagespflege „Vergissmeinnicht“ der Nachbarschaftshilfe Bad Feilnbach – hier die Terrasse des Gundel-Hauses – finden Menschen mit Demenz ein Zuhause.
+
In der Tagespflege „Vergissmeinnicht“ der Nachbarschaftshilfe Bad Feilnbach – hier die Terrasse des Gundel-Hauses – finden Menschen mit Demenz ein Zuhause.

Bad Feilnbach – „Grad schee is….“ hört die ökumenische Nachbarschaftshilfe in Bad Feilnbach in letzter Zeit immer öfter wieder.

Nach den langen Monaten des hauptsächlichen Lebens zu Hause gibt es wieder einen Lichtblick: Die Tagespflege der ökumenischen Nachbarschaftshilfe kehrt weitgehend zum Regelbetrieb zurück. Es sind wieder Leben und Frohsinn eingekehrt.

Für das motivierte Team aus Fach- und Betreuungskräften ist es eine Freude, für ihre Pflegekunden wieder verstärkt da sein zu können. Gerade Menschen mit Demenz oder körperlichen Einschränkungen freuen sich, endlich wieder andere Menschen um sich zu haben, neue Impulse aufzunehmen und einfach wieder eine gelöste Normalität zu verspüren. Nicht zuletzt haben sich die Angehörigen mit ihrer täglichen Verantwortung auch zusätzliche Entlastung verdient. Nun könnte man glauben, alles wäre schon wieder wie früher. Natürlich ist das nicht so: Weiterhin achten die Mitarbeiter genau auf Hygiene und besondere Vorsichtsmaßnahmen, um allen aktuellen Vorschriften zur Erhaltung der Gesundheit Genüge zu tun. Dies findet sich insbesondere in kleinerer und überschaubarer Tagesgruppenstärke wieder. Neben dem Ganztagsangebot können Pflegekunden ab jetzt auch für einen halben Tag aufgenommen werden. Was die meisten aber nicht wissen: Die Kosten hierfür können ab dem Pflegegrad zwei vollumfänglich über die Pflegekasse abgerechnet werden. Es ist also sinnvoll, sich bei Bedarf und Interesse zeitnah bei der ökumenischen Nachbarschaftshilfe in Bad Feilnbach zu melden. Dann ist es möglich, individuelle Wünsche leichter zu berücksichtigen. Nähere Informationen gibt es bei Brigitte Troibner oder Sandra Ostertag unter Telefon 0 80 66/88 57 00 oder info@ nsh-badfeilnbach.de oder www.nsh-badfeilnbach.de.

Mehr zum Thema

Kommentare