Corona-Regelungen im Rathaus gelockert

Bruckmühl. – Die Verwaltung der Marktgemeinde Bruckmühl steht den Bürgern wieder zur Erledigung aller Angelegenheiten zur Verfügung.

Dies ist jedoch nach wie vor nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Die Termine werden im jeweiligen Aufgabenbereich vereinbart. Die Rathaustüren bleiben weiterhin geschlossen. Die Besucher werden direkt an der Rathaustüre abgeholt und wieder hinausbegleitet. Der Markt Bruckmühl weist außerdem darauf hin, dass bei Behördengängen grundsätzlich Mund-Nase-Bedeckungen getragen werden müssen. Dafür können Community-Masken, Schals oder Tücher verwendet werden. Auch können den Besuchern Einwegmasken zur Verfügung gestellt werden. Zusätzlich gilt der Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen. Das Einhalten der üblichen Hygieneregeln wie Husten oder Niesen in die Armbeuge und häufiges Händewaschen versteht sich von selbst. Die angeordnete Maskenpflicht gilt für Personen ab dem sechsten Lebensjahr.

Kommentare