Co-Working auch in Bad Feilnbach

Bad Feilnbach –  Eine neue Arbeitsform soll nun auch in Bad Feilnbach genutzt werden können: Co-Working.

Das hat der Wirtschafts-, Kur- und Tourismusausschuss der Gemeinde Bad Feilnbach jetzt beschlossen. Hinter „Co-Working“ verbirgt sich beispielsweise das Zusammenarbeiten von Freiberuflern und kleineren Start-ups in größeren und verhältnismäßig offenen Räumen. Das Café Stefanies bietet dazu Räume. Gemäß einstimmig gefasstem Beschluss des Tourismusausschusses wird die Kur- und Gästeinformation beauftragt, weitere geeignete Unternehmen für die neue Idee zu gewinnen. Allerdings wurde im Gremium angeregt, einen anderen Begriff zu wählen. pes

Kommentare