Ein bunter Gruß am Gartenzaun in Zeiten der Trennung

Aufmunternde Worte in fröhlichen Farben:Der Bad Feilnbacher Kindergarten „Regenbogen“ grüßt seine Schützlinge auf bewegende Weise und freut sich auf ein Wiedersehen. re

Bad Feilnbach – Ein netter Gruß in schweren Zeiten: Das Team vom Kindergarten Regenbogen in Bad Feilnbach vermisst seine Kinder schon sehr und drückt das auch mit einem bunten Transparent am Zaun vor der Einrichtung aus.

„Wir freuen uns darauf, euch endlich wieder zu sehen und mit euch ganz viele tolle Sachen zu machen, ohne uns Sorgen machen zu müssen, dass wir uns gegenseitig anstecken“, lässt Kindergartenleiterin Karin Nufer ihre Schützlinge wissen. Sie sagt: „Ich glaube, da sprechen wir auch ganz vielen anderen Kindergärten aus der Seele, weil unsere momentanen Aufgaben doch sehr trocken sind, und wir viel lieber etwas mit unseren Kindern machen würden.“ Derzeit sei man im Kindergarten hauptsächlich mit diversen Konzeptionen, der Bearbeitung von Prozessabläufen oder Aufgaben wie dem Einpflegen von E-Mail-Adressen beschäftigt.

Dabei finden die Betreuerinnen aber auch Zeit, den Kindern und ihren Familien kleine Grüße per Postkarte zukommen zu lassen. „Wir kriegen auch Grüße zurück und das sind die schönen Momente im Alltag“, freuen sie sich. el

Kommentare