Bürger spenden Schutzmaterial

Bad Feilnbach – Angesichts des gewaltigen Engpasses an Schutzausrüstung für Hausarztpraxen setzt sich jetzt die Gemeinde Bad Feilnbach offensiv mit einem dringenden Aufruf an die Bürger für die Versorgung ein.

Es bestehe großer Bedarf an Mundschutzmasken/Staubschutzmasken, Schutzbrillen, Einmalkitteln und Einmalhandschuhen. „Jeder, der zu Hause noch solches Material besitzt, wird dringend aufgerufen, dieses für unsere Hausärzte zur Verfügung zu stellen. Sie haben nur noch Material für wenige Tage“, so der eindringliche Appell. Die Abgabe sollte im Rathaus Bad Feilnbach erfolgen – jedoch unter vorheriger Kontaktaufnahme unter Telefon 0 80 66/8 87 25. Innerhalb kürzester Zeit hatte dieser Aufruf gestern schon Erfolg: Handschuhe und Kittel wurden laut Gemeinde in ausreichender Menge gespendet. Nun werden vor allem noch Schutzmasken benötigt.

Kommentare