Bruckmühler Wirt mit Leib und Seele: Ernst Ampletzer feiert 85. Geburstag.

Seine Töchter Hermine, Marlene und Sabine (von links) stießen mit Ernst Ampletzer auf seinen 85. Geburtstag an.
+
Seine Töchter Hermine, Marlene und Sabine (von links) stießen mit Ernst Ampletzer auf seinen 85. Geburtstag an.

Er ist nicht nur ein „waschechter“ Bruckmühler, sondern als ehemaliger Wirt der „Bahnhofsgaststätte“ auch eine Institution: Ernst Ampletzer feierte jetzt seinen 85. Geburtstag

Bruckmühl – . Dabei wäre er als knapp Zweijähriger beinahe im Mühlbach unmittelbar neben seinem Elternhaus ertrunken. In einem Nachbericht im „Aiblinger Tagblatt“ vom 30. Juli 1937 hieß es unter der Überschrift „Wackerer Lebensretter“: „Zu unserer neulichen Meldung von der Rettung des zweijährigen Kindes Ernst Ampletzer vom Tode des Ertrinkens wird uns mitgeteilt, dass der Retter der 58-jährige Steinsäger Hans Hofmeister war, was hiermit berichtigt sei. Dem opferbereiten Volksgenossen vollste Anerkennung“. (Der Zeitungsauszug stammt aus dem Archiv des „Historischen Vereins“ Bad Aibling).

Auch als Herbergsvater außerordentlich beliebt

Der Jubilar verbrachte nicht nur seine weitere, dann unfallfreie Kindheit, sondern sein ganzes bisheriges Leben in seinem Geburtsort Bruckmühl, wo er nach der Schulzeit im elterlichen Betrieb an der Bahnhofstraße das Metzgerhandwerk erlernte. 1960 erwarb der den Meisterbrief und übernahm 1962 zusammen mit seiner frisch angetrauten Ehefrau Leni (2010 verstorben) die damalige „Bahnhofsgaststätte“.

42 Jahre lang bis zum Jahr 2004 war er dort Wirt mit Leib und Seele und erfreute sich sowohl bei den Gästen als auch als „Herbergsvater“ bei den örtlichen Vereinen großer Beliebtheit.

Leider konnten coronabedingt die Vertreter der Vereine, denen er angehört, nicht zu seinem Ehrentag erscheinen. Es sind dies der SV Bruckmühl, der Altersverein „Edelweiß“, der Trachtenverein „Wendlstoana“ und die Schützengesellschaft „Freischütz“. Nicht nehmen ließ es sich jedoch Karl-Heinz Thaller, als Vorsitzender die Glückwünsche des Rauchclub- und Sterbekassen-Unterstützungsvereins persönlich auszusprechen. Schriftlich gratulierten neben den Vereinen Bürgermeister Richard Richter und Landrat Otto Lederer. Zum Gratulieren kamen natürlich seine drei Töchter und seine drei Enkelkinder. Ernst Ampletzer schaut sich mit Leidenschaft im Fernsehen Fußballspiele, insbesondere des FC Bayern, an. Er ist seit vielen Jahrzehnten treuer Leser des „Mangfall-Boten“ und nimmt auch sonst regen Anteil am Tagesgeschehen - in Bruckmühl, Bayern, Deutschland und der Welt. bjn

Kommentare