Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


204 Mitglieder nehmen am Wettschießen teil

Bruckmühler Schützenvereine tragen 50. Marktmeisterschaften aus: Das sind die Sieger

Die siegreichen Schützen präsentieren stolz ihre Trophäen.
+
Die siegreichen Schützen präsentieren stolz ihre Trophäen.

204 Mitglieder von den sieben Schützenvereinen im Markt Bruckmühl traten zur 50. Marktmeisterschaft an. Zum Jubiläum erstellt Ehrenschützenmeister der Kirchdorfer Schützen, Matthäus Schreyer, eine „Chronik der Ereignisse“.

Bruckmühl – Sieben Schützenvereine weist die Marktgemeinde Bruckmühl vor, die nun zum 50. Mal ihre Marktmeisterschaft austrugen: die „Schützengilde“ Waldheim, die „Martinsschützen“ Högling, „Edelweiß“ Bruckmühl, die „Glonntaler Holzham“, „Freischütz“ Bruckmühl, „Meisterschützen“ Waith sowie die „Schützengesellschaften Kirchdorf“, die Ausrichter des Jubiläumswettbewerbs war. Treffsicher gab Bürgermeister Richard Richter, Schirmherr der Veranstaltung, Anfang November auf dem Schießstand in Kirchdorf den Startschuss.

204 Bruckmühler Schützen nehmen teil

Geschossen wurde in den verschiedenen Waffenarten, und in unterschiedlichen Teilnehmerwertungen. Dabei sein durften nur Mitglieder der sieben ortsansässigen Vereine. Insgesamt 204 Bruckmühler Schützen stellten sich der Herausforderung. Die Erfolgreichsten erhielten Pokale, Anstecknadeln und Sachpreise. Hubert Strein, Vorsitzender der „Schützengesellschaft Kirchdorf“, lobte die disziplinierte Durchführung des Wettbewerbs seitens aller Beteiligen.

Ehrenschützenmeister der Kirchdorfer Schützen erstellt Chronik der Ereignisse

Dem Jubiläum Rechnung tragend, erstellte der Ehrenschützenmeister der Kirchdorfer Schützen, Matthäus Schreyer, eine akribische „Chronik der Ereignisse“. Zudem gelang es ihm, sowohl die in den 50 Jahren vergebenen Wanderpokale sowie die Jubiläumsscheibe der 25. Marktmeisterschaft, auf der die Gründungsinitiatoren der Marktmeisterschaft, Bürgermeister Karl Puff, Hans Gigglinger und Karl Steiniger zu sehen sind, zu präsentieren. Nach dem Ausflug in die Schützengeschichte folgte die Ehrung der aktuell besten Schützen in der Marktgemeinde, darunter viele Jungschützen.

Weitere Artikel und Nachrichten aus Bad Aibling, Bad Feilnbach, Bruckmühl, Feldkirchen-Westerham und Tuntenhausen finden Sie hier.

So sah das Ergebnis aus: Marktmeister aller Klassen mit dem Luftgewehr wurde Markus Stahuber von der SG Kirchdorf. Bester Schütze Luftgewehr aufgelegt: Rainer Mark, „Martinsschützen Högling“. Bester Schütze Luftpistole ist Sebastian Strein, SG Kirchdorf. Bester Schütze Kleinkalibergewehr ist Markus Stahuber. Bester Schütze Kleinkalibergewehr aufgelegt ist Karl Stahuber, SG Kirchdorf.

Höglinger sichern Wanderpokal

In der Schülerklasse LG siegten Amelie Seidel und Lorenz Messerer, beide „Martinsschützen Högling“ sowie in der Jugendklasse Katharina Niedermaier, „Glonntaler Holzham“ und Maxi Eichner, „Martinsschützen Högling“. Die Jungschützen aus Högling sicherten sich auch in der Mannschaftswertung den ersten Platz, sodass der ausgelobte Wanderpokal, wie bisher, nicht „wandert“, sondern in Högling bleibt.

Marktgemeinde stiftet Jubiläumsscheibe

Die Mannschaftswertung und somit den Wanderpokal bei Luftgewehr, Luftpistole und Kleinkalibergewehr errang jeweils die SG Kirchdorf vor den „Martinsschützen“ aus Högling und den „Glonntalern“ aus Holzham. Die komplette Ergebnisliste kann bei der SG Kirchdorf eingesehen werden. Auf die erfolgreichen „Damen und Herren der Ringe“ warteten verschiedene Sachpreise, die humorvoll moderiert von Markus Stahuber, ihre Abnehmer fanden. Höhepunkt des Abends war die Übergabe einer Replik der Jubiläumsscheibe. Diese war von der Marktgemeinde gestiftet und vom Bad Endorfer Maler Karl-Heinz Herzog gestaltet worden. Sie zeigt, im Uhrzeigersinn, die Kirchen Herz Jesu Bruckmühl, St. Martin Högling, St. Vigilius Kirchdorf, St. Korbinian Heufeld, die Rochus-Kapelle Waith und St. Georg Holzham.

Origininal Jubiläumsscheibe ziert Kulturmühle

Das XXL-Original mit einem Durchmesser von circa einem Meter, ziert künftig die „Kulturmühle“ im Ortszentrum. Die Replik erhielt Maxi Eichner von den „Martinsschützen Högling“. Musikalisch umrahmt wurde der Abend vom „Mangfalltaler Vierklang“. Anlässlich des Jubiläums hatten sich die Schützenvereine der Markgemeinde im Vorfeld des Wettbewerbs auf eine Spende für einen guten Zweck verständigt. So wurde im Rahmen der Preisverleihung ein Scheck in Höhe von 500 Euro an den Bruckmühler First Reponder überreicht.

re/MG

Mehr zum Thema

Kommentare