Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Arche Noah erreicht 666 „Fuß-Stempel“

Kampagne „Mit ohne Auto“: Bruckmühler Kindergarten schlägt seinen eigenen Rekord

Die Kinder der Arche Noah erhielten als Belohnung ein Kasperltheater in der Turnhalle.
+
Die Kinder der Arche Noah erhielten als Belohnung ein Kasperltheater in der Turnhalle.

Unglaubliche 666 „Fuß-Stempel“ erreichte der Kindergarten Arche Noah in Bruckmühl bei der deutschlandweiten Kampagne „Mit ohne Auto“. Dabei brachen die Kinder ihren hauseigenen Rekord.

Bruckmühl – Der Kindergarten Arche Noah in Bruckmühl beteiligte sich traditionell erneut vom 3., bis 21. Oktober, an der deutschlandweiten Kampagne „Mit ohne Auto“. Nachdem bereits im Frühjahr der hausinterne Rekord gebrochen wurde, konnte dieser nochmals übertroffen werden und es wurden unglaubliche 666 „Fuß-Stempel“ erreicht. Jedes Kind, .welches ohne Auto zum Kindergarten kam, durfte auf seinem Gruppenplakat einen Stempel setzen. Durch die Stempel und parallel gesammelten Korken veranschaulichte sich das tägliche Ergebnis.

Weitere Artikel und Nachrichten aus Bad Aibling, Bad Feilnbach, Bruckmühl, Feldkirchen-Westerham und Tuntenhausen finden Sie hier.

Bei der Kampagne geht es darum, sich sichererer im Verkehr zu bewegen, Gefahrenstellen zu erkennen, den möglichst sichersten Weg zu finden sowie das Umweltbewusstsein zu fördern und gemeinsam ein Ziel zu verfolgen. Die Kinder erhielten für ihre Beteiligung als Belohnung am letzten Tag der Aktion ein von den Erzieherinnen aufgeführtes Kasperltheater. Ein ganz besonderes Zuckerl für das Gemeinschaftsgefühl, vor allem da es endlich wieder gruppenübergreifend stattfinden durfte.

re/BS

Mehr zum Thema

Kommentare