Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Jahresversammlung des Fördervereins

Bruckmühler First-Responder stellen mit 948 Mitgliedern neuen Rekord auf

Vorbildhaftes ehrenamtlichen Engagement bescheinigte Zweiter Bürgermeister Klaus Christoph (Zweiter von links) der Führungsriege des Bruckmühler First Responder Fördervereins (von links) Reinhard Geigerseder, Gertraud Geigerseder und Florian Kusterer. Auf dem Bild fehlt Melanie Gemander.
+
Vorbildhaftes ehrenamtlichen Engagement bescheinigte Zweiter Bürgermeister Klaus Christoph (Zweiter von links) der Führungsriege des Bruckmühler First Responder Fördervereins (von links) Reinhard Geigerseder, Gertraud Geigerseder und Florian Kusterer. Auf dem Bild fehlt Melanie Gemander.

Eine perfekt koordinierte Vorstandsarbeit in Verbindung mit einem vorbildhaft ehrenamtlichen Engagement in den zurückliegenden 19 Jahren waren die ausschlaggebenden Gründe dafür, dass die Vorstandschaft um Reinhard Geigerseder bei der Jahreshauptversammlung des First Responder Fördervereins (FRFV) mit einem beeindruckenden Vertrauensbeweis von 100 Prozent für eine neue Amtsperiode gewählt wurde.

Bruckmühl – Auch die aktuelle Bestandsaufnahme des Vereins stande im Fokus des Mitgliederinteresses. Erfreulich hierbei: Der positive Trend der Mitgliederentwicklung konnte wiederum ausgebaut werden. Gleiches gilt auch für die Spendenbereitschaft der Bruckmühler Bürger.

Dank für hohe Spendenbereitschaft

Der Vorsitzende Reinhard Geigerseder konnte neben Bruckmühls Zweitem Bürgermeister Klaus Christoph auch den Chef der FR-Einsatzkräfte, Florian Kusterer, begrüßen. Im Anschluss an ein kurzes Gedenken an die verstorbenen Vereinsmitglieder folgte sein Tätigkeitsbericht, der eine beeindruckende Anzahl von Aktivitäten und Aktionen der beiden zurückliegenden Jahre auswies.

Mit einem „rauschenden Fest“ sollte nach dem Einzug in das neue Zuhause nicht nur die wahr gewordene „Vision eigenes BRK-Heim“, sondern auch das 20-jährige Jubiläum des FRFV gefeiert werden. „Doch kaum waren die Möbel in unserer neuen Einsatzzentrale zusammengebaut und an die richtige Stelle geschoben sowie die Fassadenbeschriftung angebracht, mussten wir eine Vollbremsung hinlegen“, zeigte sich der Vorsitzende auch heute noch etwas zerknirscht. Von den großen geplanten Feierlichkeiten blieb nur der Druck und die Verteilung einer Jubiläums-Broschüre in einer Auflage von 1000 Exemplaren übrig.

Lesen Sie auch: Azubimesse in Heufeld: 40 Betriebe stellen 70 Ausbildungsberufe vor

Unter der Rubrik „Erfreuliches“ führte der Vorsitzende die große Spendenbereitschaft der Bruckmühler Bürger, Vereine, Firmen und Organisationen an. „Wir freuen uns über jede kleine finanzielle Zuwendung und bedanken uns bei allen für dieses Engagement“, so Reinhard Geigerseder.

Auf der Ausgabenseite schlugen gleich mehrere Positionen ins Kontor: Einbau eines Waschplatzes im BRK-Garagentrakt 1400 Euro, Reparaturen am Einsatzfahrzeug 4227 Euro, neue Winterbereifung 366 Euro, Digitales Funkgerät 750 Euro, Beschaffung Einsatzbekleidung 5161 Euro. Im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit stand vor allem die Info-Veranstaltung auf dem Areal des Mangfall-Centers im Fokus, bei der zehn Neumitglieder geworben werden konnten.

Das könnte Sie auch interessieren: Bruckmühler Rat entscheidet sich gegen vier Kilometer lange Fernwärmeleitung

Weiter führte er aus, dass unter diversen Mitglieder-Werbemaßnahmen die von Florian Kusterer initiierte Aktion „10 für 1“ (zehn FFP-Masken für einen Mitgliedsantrag) „der Volltreffer war“. Am Ende warf die Mitgliederliste 50 Neuzugänge aus. Beifall gab es für die Feststellung: „Mit der Zahl 948 können wir einen neuen Mitgliederrekord verzeichnen.“

Als Verkaufsschlager entwickelte sich der bebilderte Jahreskalender. 151 Exemplare brachten einen Reinerlös von 1045 Euro.

Mit der Anbringung von Defibrillatoren im Service-Vorraum der Raiffeisenbank und am Höglinger Feuerwehrhaus konnten die Anzahl der Lebensretter im Gemeindebereich weiter erhöht werden.

Unter dem Aspekt BRK-Kundenservice attestierte er der Corona-Teststation im neuen BRK-Heim am eine „hohe Schlagkraft“ für die Bruckmühler Bevölkerung.

Einstimmiges Votum für Vorstandschaft

Kassiererin Melanie Gemander präsentierte der Versammlung eine ausgeglichene Finanzbilanz samt Rücklagenpolster. Die Kassenprüfer Elke Biermaier und Andreas Aigner attestierten der Vorstandschaft eine einwandfreie Finanzführung. Mit einem einstimmigen Votum wurden bei den Neuwahlen in ihrem Ämtern bestätigt: Vorsitzender Reinhard Geigerseder, Stellvertreter Florian Kusterer, Kassiererin Melanie Gemander und Schriftführerin Gertraud Geigerseder.

Vize-Bürgermeister Klaus Christoph würdigte mit „einem großen Dankeschön der Marktgemeinde“ die hervorragende Arbeit und den hohen Einsatzwert der gesamten First-Responder-Crew zum Wohle der Allgemeinheit, die sich auch in der Entwicklung der Mitgliederzahl widerspiegle: „Wir sind glücklich, dass wir euch hier bei uns im und am Ort haben.“

Mehr zum Thema

Kommentare