Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Weihe am 3. Dezember – Tag der offenen Tür am 4. Dezember

Bruckmühler First Responder lüften endlich das Geheimnis um ihr neues Rettungsfahrzeug

Jetzt wird die Überraschung gelüftet: Die Einsatzkräfte Manuel Böhm (links) und Laura Eigenstetter freuen sich auf die offizielle Vorstellung und Weihe des neues Einsatzfahrzeuges am Samstag, 3. Dezember, und auf den Tag der offenen Tür am Sonntag, 4. Dezember.
+
Jetzt wird das Geheimnis gelüftet: Die Einsatzkräfte Manuel Böhm (links) und Laura Eigenstetter freuen sich auf die offizielle Vorstellung und Weihe des neues Einsatzfahrzeuges am Samstag, 3. Dezember, und auf den Tag der offenen Tür am Sonntag, 4. Dezember.
  • VonTorsten Neuwirth
    schließen

Am Samstag, 3. Dezember, wird das Geheimnis gelüftet: Wie sieht das neue Einsatzfahrzeug der Bruckmühler First Responder im Wert von 75.000 Euro aus, und was kann es?

Von Torsten Neuwirth

Bruckmühl – Am Wochenende vom 3. und 4. Dezember herrscht großes Treiben am Stützpunkt des Bruckmühler BRK und First Responders (FR) am Dr.-Wilhelm-Glasser-Weg 2, direkt an der Staatsstraße 2078.

Am Samstagnachmittag, 3. Dezember, finden die offizielle Vorstellung und Weihe des neuen Einsatzfahrzeuges für die FR-Einsatzkräfte statt. Nur so viel ist bisher bekannt: Es handelt sich um einen Plugin-Hybriden, der mit Spezial-Innenausbau und Sonderausrüstung rund 75.000 Euro gekostet hat. An der Veranstaltung nehmen zahlreiche geladene Gäste aus dem Landkreis Rosenheim teil.

Am Sonntag, 4. Dezember, öffnen die BRK-Bereitschaft und der First Responder (FR) der Marktgemeinde dann seine Türen und Tore. Von 10 bis 17 Uhr können die kleinen und großen Besucher einen Blick „hinter die Kulissen“ der beiden örtlichen Rettungsorganisationen werfen. Natürlich wird der Öffentlichkeit auch das neue Einsatzfahrzeug „mit seinem Innenleben“ vorgestellt.

Neben Informationen über die ehrenamtliche Tätigkeit beim BRK und FR gibt es auch interessante Vorführungen. Ein spezielles Programm für Kinder und viele Mitmach-Aktionen runden das facettenreiche Rahmenprogramm ab. Für das leibliche Wohl der Gäste wird bestens gesorgt. 

Mehr zum Thema

Kommentare