Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Das „Ass-Team“ gewinnt beim Vereinsturnier

Bruckmühler ermitteln ihre besten Stockschützen auf der Zweibahn-Anlage des SVB

Ordnung muss sein: Ober-Schiedsrichter Harry Elschker überwacht das Abstandsmessen von Karin Stöckl und Anton Fuchs beim Stockschützenturnier in Bruckmühl.
+
Ordnung muss sein: Ober-Schiedsrichter Harry Elschker überwacht das Abstandsmessen von Karin Stöckl und Anton Fuchs beim Stockschützenturnier in Bruckmühl.

Mit der Terminansetzung des „Sommer-Turniers“ bewies die Spartenleitung der Stockschützen des SV Bruckmühl (SVB) um Sparten-Chef Franz Wasl ein gutes Gespür: Am Spiel-Wochenende machte Hochsommer mit einem Temperatursturz von 31 auf 18 Grad Celsius eine kurze Pause.

Bruckmühl – Trotz leichtem Nieselregen waren 20 Stockschützen-Sportler der Einladung zum Vereinsturnier auf der Zweibahn-Anlage es SVB gefolgt.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Stockschützen-Vize Hans Binder übernahm Harry Elschker die Rolle des „Turnier-Chefs“. Es nahmen fünf Mannschaften teil. Auch wenn das gesellschaftliche Miteinander im Vordergrund stand, kämpften die Teams um jede „Daubn-Best-Nah-Platzierung“. Strittige Positionen wurden im Fairplay bis auf den Millimeter nachgemessen. Bei besonders unübersichtlichen Stock-Konstellationen fungierte „Turnier-Chef“ Elschker als neutraler Oberschiedsrichter.

Weitere Artikel und Nachrichten aus Bad Aibling, Bad Feilnbach, Bruckmühl, Feldkirchen-Westerham und Tuntenhausen finden Sie hier.

Nach drei Stunden und 17 Minuten, 120 absolvierten Kehren und insgesamt 480 Stockschüben bat Elschker dann zur Siegerehrung. Das „Ass-Team“ mit Stockschützen-Chef Franz Wasl, Anton Hochwind sowie Margret und Torsten Neuwirth schafften den „Sommer-Turnier-Sieg“. Die Plätze zwei und drei mussten aufgrund des Punktegleichstands mit der sogenannten „Stocknote“ ermittelt werden. Auf den Silber-Rang folgte so die „Zehner-Mannschaft“ mit Franz Binder, Anton Ederer sowie Margit und Manfred Rohner. Bronze feierte die „König-Mannschaft“ mit Karin Stöckl, Andi Fuchs, Peter Michnik und Hans Binder.

Beim Sonnenuntergang sorgte Spartenchef Franz Wasl mit deftigen Leckereien vom Grill für die richtige Abschlussstimmung.

/AN

Mehr zum Thema

Kommentare