Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Bruckmühler Bürgermeister wünscht Glück und Gesundheit

Vom Besuch auf dem Volksfest zur Goldenen Hochzeit – Schon 50 Jahre ist das Ehepaar Kloppenborg verheiratet

Im Namen der Marktgemeinde gratuliert Bürgermeister Richard Richter (links) dem Goldpaar.
+
Im Namen der Marktgemeinde gratuliert Bürgermeister Richard Richter (links) dem Goldpaar.
  • VonJohann Baumann
    schließen

Bruckmühl – Im Olympiajahr 1972 haben Joachim und Elisabeth Kloppenborg geheiratet, seither zusammen erfolgreich die eheliche „Gold-Marathondistanz“ bewältigt und jetzt ihren 50. Hochzeitstag gefeiert.

Der „Goldhochzeiter“ ist in München geboren, wuchs in Fürstenfeldbruck auf, besuchte dort die Schule und absolvierte eine Ausbildung zum Steuerfachgehilfen. Danach diente er vier Jahr als Zeitsoldat bei der Bundeswehr in Landsberg am Lech und durchlief verschiedene berufliche Fortbildungen. In den letzten 23 Jahren vor seinem Ruhestand war er als Gebietsverkaufsleiter für automatische Lagersysteme bei der Firma Hänel Bad Friedrichshall tätig.

Zwei Söhne und zwei Enkel gehen aus der Ehe hervor

Seine Frau kam in Fürstenfeldbruck zur Welt und machte nach dem dortigen Schulbesuch eine kaufmännische Ausbildung. Danach ließ sie sich zur Röntgenassistentin ausbilden und arbeitete 25 Jahre in einer Röntgenpraxis in ihrer Heimatstadt. In den letzten 20 Jahren ihres Berufslebens war sie in einer Urologie-Praxis in Rosenheim beschäftigt.

Kennengelernt haben sich die beiden in Fürstenfeldbruck auf dem Volksfest. Aus ihrer Ehe gingen zwei Söhne und zwei Enkel hervor. 1995 zogen sie von Fürstenfeldbruck in ihr in Heufeldmühle erworbenes Eigenheim um. „Wir haben hier schnell Anschluss gefunden“, berichten die beiden.

Jochen, wie er genannt wird, war seit seiner Jugend als Radsportler beim TuS FFB aktiv. Später stieg er auf vier Räder um und bestritt auf seinem „Simca Rallye 2“ Berg- und Rundstreckenrennen für die Rallye-Gemeinschaft Rosenheim. 1980 gründete er die BMX-Abteilung beim TuS FFB. Er war dort auch federführend beim Bau der BMX-Bahn, auf der 1990 die Deutsche Meisterschaft ausgerichtet wurde.

Sie Schwimmen und fahren gemeinsam Mountainbike-Touren

Seine Frau mit Rufnamen Lilli ist seit 2012 ehrenamtlich beim „Betreuten Wohnen“ der Marktgemeinde im Einsatz und beteiligt sich an Besuchs- und Fahrdiensten sowie bei der Arbeit mit Demenzgruppen. Sie gartelt gern und ist zusammen mit ihrem Mann auch sportlich aktiv mit Schwimmen, Mountainbike-Touren und Spaziergängen.

Im Namen der Marktgemeinde gratulierte Bürgermeister Richard Richter dem Jubelpaar mit einem Blumenstrauß, dem Bruckmühl-Buch und der neu geschaffenen Bruckmühl-Schale mit dem Gemeindewappen und wünschte den beiden Glück und Gesundheit. Als Motto nennen Jochen und Lilli zu ihrem Ehrentag: „Wir blicken zurück und sagen ‚Danke‘ und wir blicken nach vorn und sagen ‚Ja‘“.

Mehr zum Thema