Bruckmühl: Unterstützung für First Responder

Eine Spende über 300 Euro nimmt First Responder-Fördervereinsvorsitzender Reinhard Geigerseder von Vorsitzenden Josef Elster und Kassier Klaus Prochazka von der Sudetendeutschen Ortsgruppe (von links) in Empfang.
+
Eine Spende über 300 Euro nimmt First Responder-Fördervereinsvorsitzender Reinhard Geigerseder von Vorsitzenden Josef Elster und Kassier Klaus Prochazka von der Sudetendeutschen Ortsgruppe (von links) in Empfang.

Mit einer Spende in Höhe von 300 Euro bedachte der Ortsverband Bruckmühl der Sudetendeutschen Landsmannschaft die First Responder.

Bruckmühl – „Wir veranstalten wegen Corona keine Weihnachtsfeier und spenden stattdessen für eine soziale Institution in Bruckmühl, nämlich an die ehrenamtlich tätigen First Responder“ erklären der Ortsverbands-Vorsitzende Josef Elster und Kassier Klaus Prochazka bei der Übergabe des Spendenbetrages an Reinhard Geigerseder, den Vorsitzenden des First Responder-Fördervereins.

Lesen Sie auch: Weitere aktuelle Nachrichten und Artikel rund um das Thema Coronavirus in der Region finden Sie auf unserer OVB-Themenseite

Dieser zeigte sich hocherfreut über die willkommene Zuwendung und sprach den Spendern seinen Dank aus. „Wir hatten im neuen Domizil eine Investition in Höhe von 30 000 Euro für die Ausstattung unseres neuen Stützpunktes am Dr.-Wilhelm-Glasser-Weg aufzubringen und können diese Unterstützung daher sehr gut brauchen“, betonte der Fördervereinsvorsitzende. bjn

Kommentare