Eisstockschützen des SVB

Bruckmühl: Positiv nach vorne schauen und so viel wie möglich umsetzen

Der SVB-Stockschützen-Vorstand: (von links) Kassier Franz Binder, Spartenleiter Franz Wasl, Sparten-Vize Hans Binder und Schriftführer Harry Elschker gehen mit einer positiven Grundstimmung ins kommende Jahr.
+
Der SVB-Stockschützen-Vorstand: (von links) Kassier Franz Binder, Spartenleiter Franz Wasl, Sparten-Vize Hans Binder und Schriftführer Harry Elschker gehen mit einer positiven Grundstimmung ins kommende Jahr.

„Es is, wia‘s is, und es kimmt, wia‘s kimmt“, blickt Franz Wasl auf das vergangene Jahr zurück und auf das neue voraus.

Bruckmühl –Mit den Vorstandskollegen sowie den Stockschützen sieht der Spartenleiter der Eisstockschützen des SV Bruckmühl die kommenden Monate als Herausforderung an, „die wir mit einer guten Mischung aus Vorsicht, Umsicht sowie Zuversicht und Elan angehen wollen“. Das „Vorstands-Standing“ fand coronabedingt vor dem SVB-Vereinshäusl statt.

Vor gut elf Monaten liefen laut dem Stockschützen-Chef bereits die Abfragen für die Teilnahme an diversen Turnieren und Wettkampfrunden. Auch wurden damals die ersten Planungsgespräche und Ideen für das Jubiläum zum 60-jährigen Sparten-Bestehen Ende 2020 samt Turnier und Festabend zu Papier gebracht, die jedoch aus bekannten Gründen ins Leere liefen. Soweit möglich, nutzten die Stockschützen die behördlich genehmigten Freiräume, um das gesellige, gesellschaftliche und sportliche Miteinander über das Jahr verteilt am Laufen zu halten.

Aktuelle Nachrichten und Artikel rund um das Thema Coronavirus in der Region finden Sie auf unserer OVB-Themenseite

„Rückblickend haben wir das ganz ordentlich hinbekommen“, zeigt sich Wasl zufrieden. Was die kommenden Monate betrifft, wollen weder er noch seine Vorstandskollegen Prognosen wagen. „Das wäre ja so, als wollen wir mit einer Glaskugel die Zukunft voraussagen, das geht gar nicht“, wiegelt der Spartenleiter ab. Trotzdem wollen die SVBler die Herausforderungen „beherzt anpacken und soweit als möglich und erlaubt, auch umsetzten“.

Diese Philosophie der SVB-Stockschützen wird auch mit dem letzten Jahresfoto des Vorstands – aufgenommen vor den strengeren Corona-Regelungen – untermauert. „Damit die Stöcke auch noch mal an die frische Luft kommen konnten“, schmunzelt Sparten-Vize Hans Binder angesichts des sportlich-beschränkten Jahres. tn

Kommentare