Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Es geht wieder rund!

Leichtathletik-Sparte des SV Bruckmühl kann wieder starten

Es ist angerichtet (von links) Trainer Christian Ratzinger, Teamkollegin Pia Wolff und Steffi Iberer, stellvertretende Spartenleiterin.
+
Es ist angerichtet (von links) Trainer Christian Ratzinger, Teamkollegin Pia Wolff und Steffi Iberer, stellvertretende Spartenleiterin.

„Es ist angerichtet“, blickte Steffi Iberer, stellvertretende Spartenleiterin, vor kurzem nach einer mehrstündigen Arbeitsaktion der Leichtathleten auf einer Hürde sitzend mit einem zufriedenen Augenzwinkern über das Sportareal des SV Bruckmühl (SVB).

Bruckmühl – Nachdem vor wenigen Tagen die Ampel von offiziellen Stellen für den Re-Start der Outdoor-Sportarten auf „Grün gestellt“ worden ist, herrschte bei den SVB-Leichtis in den Katakomben unterhalb der Presse- und Sprecherkabine des vereinseigenen Sportzentrums große Betriebsamkeit.

So wurde das komplette Trainingsequipment der Leichtathleten an die frische Luft befördert und einer peniblen Überprüfung unterzogen. Dazu gehörten Starter-Klappen, Medizin-, Wurf- und Fußballbälle, Slalomstangen, Hürden, Startblöcke sowie Pylonen, Stoppuhren, Messbänder und -latten und eine Vielzahl von allgemeinen Sport- und Spielgeräten.

Bei dem Generalcheck wurde eine komplette Bestandaufnahme von 361 Einzelteilen vorgenommen. „Dabei lag der Fokus ganz besonders auf dem Sicherheitsaspekt“, beschreibt Trainer Christian Ratzinger (links) und seine Teamkollegin Pia Wolff (Mitte) ergänzt, „gutes Training funktioniert nur mit perfektem Material“.

In diesem Sinn sorgen die Kids der U 8, U 10 sowie U 12 und U 14 als auch die Jugendlichen der U 18 unter der fachkundigen Anleitung eines gut ausgebildeten und geprüften Trainerteams für eine Menge Jubel und Trubel auf dem Sportareal des SVB.

Etwas ruhiger aber nicht weniger intensiv gehen dazu parallel die so genannten Jedermänner ihrer Sportleidenschaft nach. Nur einen Steinwurf davon entfernt, lauf der anderen Straßenseite, lassen die Boule-Freunde in der Nähe der SVB-Tennisanlage die Metallkugeln durch die Luft flitzen. Fazit: Es geht rund, bei den Leichtathleten des SVB.

Mehr zum Thema

Kommentare