Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


GEMEINDERAT

Bruckmühl: Gibt es Grund für Mini-Häuser?

Mit dem Förderprogramm zur vorübergehenden Erhöhung der Beförderungskapazitäten im Schülerverkehr aufgrund der Covid-19-Pandemie beschäftigt sich der Marktausschuss am kommenden Donnerstag, 11. März.

Bruckmühl – Die öffentliche Sitzung beginnt wie immer um 17.30 Uhr in der Theaterhalle Heufeld. Weitere Themen über die der Ausschuss berät, sind die Fällung eines Baumes in der Gottlob-Weiler-Straße sowie der Sach- und Kostenstand beim Neubau der Wohnanlage am Rübezahlweg 13 und die Heizanlage für das Gebäude. Zudem soll die Trinkwasserleitung in der Kanalstraße bis zur Einmündung in die Rotwandstraße verlängert werden.

Neuaufteilung der Räume im Bürgerhaus

Diskutiert wird auch die Neuaufteilung der Räume im Bürgerhaus in der Kirchdorfer Straße 10 nach Auszug der Bücherei im Jahr 2022. Ein Antrag des Trachtenvereins „D` Wendlstoana“ Bruckmühl steht des Weiteren auf der Tagesordnung. Die Gemeinderäte entscheiden darüber, ob gemeindliche Grundstücke für „Tiny-Houses“ (Kleinstwohnhäuser) zur Verfügung gestellt werden können. In Ried soll ein bestehender Stall abgerissen und an seiner Stelle ein Bungalow errichtet werden.

Neubau eines Rindestalls

In Högling ist der Neubau eines Rinderstalls mit Maschinenhalle und Direktvermarktung sowie einer landwirtschaftlichen Maschinen- und Bergehalle geplant. Drei Reihenhauseinheiten mit drei Carports und drei Stellplätzen sind in Heufeldmühle geplant.

In der Sudentenstraße sollen zehn Ferienwohnungen entstehen. Zwei Hallen mit Kfz-Werkstätten, Büros, Lager- und Produktionsflächen sollen in der Rösnerstraße gebaut werden. Zudem werden laut Ausschuss-Tagesordnung Änderungen von Bebauungsplänen aufgrund privater Bauvorhaben beraten. Auch die erstmalige Herstellung der Siemensstraße entsprechend des Baugesetzbuches steht auf der Tagesordnung.

Kommentare