Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Anmeldungen ab sofort möglich

Briefmarken, Zauberschule, Schwimmabzeichen – Digitaler Startschuss fürs Ferienprogramm in Bruckmühl

Den digitalen Startschuss fürs Ferienprogramm geben Bruckmühls Bürgermeister Richard Richter (rechts) und Jugendreferent Christian Kastl per Mausklick.
+
Den digitalen Startschuss fürs Ferienprogramm geben Bruckmühls Bürgermeister Richard Richter (rechts) und Jugendreferent Christian Kastl per Mausklick.

Vereine, Organisationen und Einrichtungen sind aufgerufen, sich mit ihren Angeboten bei der Marktgemeinde Bruckmühl zu melden. Bei den Planungen werden neue Wege beschritten. Was ist in diesem Jahr geplant?

Bruckmühl – Nach den coronabedingt eingeschränkten Ferienaktionen der vergangenen Jahre soll das Bruckmühler Ferienprogramm heuer wieder Fahrt aufnehmen. Vereine, Organisationen und Einrichtungen sind aufgerufen, sich mit ihren Angeboten bei der Marktgemeinde Bruckmühl zu melden.

Bei den Planungen werden neue Wege beschritten. So gibt es erneut kein gedrucktes Programmheft mehr. „Dies hat sich im vergangenen Jahr bewährt, wurde gut angenommen und ist auch ein Umweltaspekt durch weniger Papierverbrauch. Zudem können wir bei kurzfristigen Änderungen oder coronabedingte Konsequenzen online schneller reagieren“, sagt Jana Söhnel vom Bruckmühler Ordnungsamt. Die Aktionen werden auf der Homepage und im Bürgerboten gebündelt.

Bürgermeister Richard Richter freut sich

Bruckmühls Bürgermeister Richard Richter und Jugendreferent Christian Kastl gaben jetzt im Rathaus den digitalen Startschuss für das Programm und schalteten die Anmeldung per Klick frei. „Wir freuen uns auf ein vielfältiges Programm für die Jüngsten der Gemeinde“, betont Richter. Ob für Kinder oder Jugendliche - für jeden hätten sich die Vereine und Institutionen etwas altersgerechtes einfallen lassen. „Danke dafür und für den Einsatz im Ehrenamt“, würdigt Richter.

Die Organisation des Ferienprogramms wird von Jana Söhnel koordiniert. Angebote, Vorschläge und Aktionen, die Vereine und Institutionen beitragen wollen, sind online über ein entsprechendes Formular einzutragen (Fragen an jana.soehnel@bruckmuehl.de). Der Bruckmühler Ferienspaß bietet seit Jahren ein vielfältiges Angebot für verschiedenen Altersgruppen. Die Anmeldung für dieses Jahr ist ab sofort möglich. Gleich zu Beginn der Sommerferien findet etwa vom 1. bis zum 3. August „Tierisch unterwegs“ im Naturerlebnis Bruckmühl statt. Als Vogelkundler wird durch die Wälder marschiert, als Umweltdetektiv neuen Erkenntnissen auf die Spur gekommen und gemeinsam mit anderen Kindern Geheimnisse der Mangfall ergründet.

Außerdem findet vom 1. bis 12. August „Spiel und Spaß beim Bruckmühler SpuiRatz“ statt. Die ganztätige Ferienfreizeit in Bruckmühl richtet sich an Buben und Mädchen von sechs bis 13 Jahren unter dem Motto „Handwerk“. Zehn Tage spielen, basteln und Spaß haben, gemeinsam unbeschwerte Ferientage verbringen – das ist das Ziel der inklusiven Ferienfreizeit „Bruckmühler SpuiRatz (unter der Trägerschaft des katholischen Jugendsozialwerkes München). Dieses Inklusionsprojekt, das zum Ziel hat, jegliche Ausgrenzung zu vermeiden, gibt es in Bruckmühl seit 2009. Ort: in und um die Theaterhalle, Hans-Scheibmaier-Straße 4a.

Briefmarken, Zauberschule, Schwimmabzeichen

Weiter geht’s am 3. August mit „Briefmarken - ein lehrreiches und interessantes Hobby“. Der Briefmarkentauschverein Bad Aibling-Mangfalltal zeigt, wie man sammelt und was dabei zu beachten ist. Am 5. August heißt es „Ferien in der Zauberschule - Zauberkurs mit Magier „Illusian“. Kinder lernen in der Theaterhalle Heufeld, Justus-von-Liebig-Schule, mit Spaß und neugewonnenen Freundschaften aus Alltagsgegenständen Neues zu zaubern. Eine Fahrt ins Badria nach Wasserburg organisiert am 7. August die Wasserwacht Bad Aibling. Der Ausflug findet bei jedem Wetter statt und ist und nur für Schwimmer, die sich im Schwimmbad frei bewegen dürfen vorgesehen. Eine Einverständniserklärung ist vor Abfahrt an die Betreuer abzugeben. Kinder können an diesem Tag die Prüfung zu einem Schwimmabzeichen ablegen (Schwimmpass mitbringen, falls vorhanden).

Vom 8. bis 14. August wird dann das Zeltlager Chiemsee-Camp „Das alte Ägypten – Leben zwischen Wüste und Nil“ auf dem Jugendzeltplatz in Chieming aufgeschlagen. Die Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinden laden hierzu ein.

Herzensretterprogramm heißt dann eine Aktion am 9. und 10. August mit dem Malteser Hilfsdienst. Spielerisch lernen die Kinder wie sie im Notfall auf sich aufmerksam machen können, Hilfe holen oder kleine Verbände anlegen können. Veranstaltungsort ist hierfür der Bürgersaal Bruckmühl.

Lagerfeuer mit Stockbrot im August

Vom 14. bis 20. August wiederum findet ein Zeltlager der Kolping Jugend München und Freising statt. Die Zelte werden am Zeltplatz am Zistl-Auerhof in Feldkirchen-Westerham aufgebaut. Tagsüber gibt es Geländespiele im Wald, Plantschen im Weiher, einen besinnlichen Lagergottesdienst sowie etwa kreative Workshops.

Nachts gilt es das Lagerfeuer anzuschüren und Stockbrot zu grillen. Weitere Aktionen werden in den kommenden Tagen und Wochen auf die Gemeindehomepage hochgeladen.

re

Mehr zum Thema