Brandstifter zündet Mülltonnen an

Die Feuerwehr löscht einen der Brände. Feuerwehr
+
Die Feuerwehr löscht einen der Brände. Feuerwehr

Bad Aibling – Eine unruhige Nacht bescherten unbekannte Brandstifter der Feuerwehr Stadt Bad Aibling.

In der Nacht auf Montag wurden im Zwei- Stunden-Takt im Stadtgebiet Abfalleimer und Papiercontainer in Brand gesteckt. Um 21.50 Uhr brannte an der Westendstraße beim Jugendtreff neben einem Holzschuppen eine Mülltonne komplett nieder. Das Feuer wurde von den Einsatzkräften rasch abgelöscht. Um 23.53 Uhr brannte ein Papiercontainer, an der Ludwig-Thoma-Straße. Das Feuer konnte gerade noch gelöscht werden, bevor es auf den benachbarten Supermarkt übergriff, an dem ein nicht unerheblicher Sachschaden entstand. Kaum war dieser Brand gelöscht, löste 0.43 Uhr die automatische Brandmeldeanlage in der Romed-Klinik aus. Als Auslösegrund wurde Wasserdampf in einem Bereitschaftszimmer festgestellt. Die Anlage wurde vom Einsatzleiter zurückgestellt und wieder an die Betreiber übergeben. Kaum waren die Kameraden zu Hause, ertönte um 2.43 Uhr erneut der Funkmelder. Wieder brannte ein Müllbehälter, diesmal in der Bahnhofstraße. Das Feuer konnte schnell mit einem Kleinlöschgerät abgelöscht werden. Um 3.04 Uhr dann eine Mitteilung der Polizei, dass in der Jahnstraße ein Müllbehälter brennt. Das Hilfeleistungslöschfahrzeug eilte sofort zur Einsatzstelle. Gegen 4 Uhr konnten die Kameraden ihren Schlaf antreten. Zur genauen Schadenshöhe kann keine Angabe gemacht werden. Die Polizei ermittelt.

Kommentare