Brand wegen verstopften Kamins

Die Feuerwehren Bad Aibling und Willing wurden am Montagabend zu einem Einfamilienhaus in der Ganghoferstraße gerufen.
+
Die Feuerwehren Bad Aibling und Willing wurden am Montagabend zu einem Einfamilienhaus in der Ganghoferstraße gerufen.

Bad Aibling – Mit rund 30 Einsatzkräften rückten die Feuerwehren Bad Aibling und Willing am Montag um kurz vor 17 Uhr aus.

Alarmiert wurden sie von den Bewohnern eines Einfamilienhauses an der Ganghoferstraße. Beim Eintreffen konnten die Feuerwehrler schon Rauch erkennen – die Folge eines Schwelbrandes.

Die Bewohner hatten laut Feuerwehrkommandant Reinhard Huber einen Kaminofen anheizen wollen. Der war allerdings schon länger nicht mehr benutzt worden. Das Rauchrohr verlief waagerecht hinter der Küche und dieser Teil war laut Feuerwehr verstopft.

Das Rohr war mit Trockenbauplatten verkleidet – es kam zu einem Hitzestau. Die Folge: Die Dämmwolle, mit der das Rohr ummantelt war, begann zu schmoren. Die Feuerwehr entfernte die Platten und löschte die glimmende Dämmwolle. Das Feuer im Ofen wurde von den Bewohnern selbst gelöscht. Wie hoch der Schaden ist, kann die Feuerwehr nicht beziffern. iw

Kommentare