Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


„Boarisch auf d´ Nacht“

Schneidige Plattler und griabige Musi - Ein etwas anderer Heimatabend der Bad Feilnbacher Trachtler

Herrlich empfanden die Gäste beim Pfeiffenthaler die heimatverbundenen Klänge von (von links) Lisi, Matthias und Kilian Kink. Strim
+
Herrlich empfanden die Gäste beim Pfeiffenthaler die heimatverbundenen Klänge von (von links) Lisi, Matthias und Kilian Kink.
  • VonPeter Strim
    schließen

Einen etwas anderen Heimatabend namens „Boarisch auf d´ Nacht“, den vor einigen Jahren die Kur- und Gästeinformation Bad Feilnbach in Zusammenarbeit mit den vier gemeindlichen Trachtenvereinen ins Leben rief, erlebten die Gäste. Was geboten wurde und wie es mit der Veranstaltung weitergeht.

Bad Feilnbach – Einen erfolgreichen Auftakt erlebte der etwas andere Heimatabend „Boarisch auf d´ Nacht “, den vor einigen Jahren die Kur- und Gästeinformation Bad Feilnbach in Zusammenarbeit mit den vier gemeindlichen Trachtenvereinen ins Leben rief.

„Heimische Kultur“ zum Gast bringen

Die Idee in Folge stagnierender Besuche bei Heimatabenden in Festzelten und Sälen: Die „Heimische Kultur“ soll zum Gast kommen. Und so kamen nun die „Aktiven“ vom Trachtenverein GTEV „Edelweiß“ Dettendorf-Kematen nach Bad Feilnbach zum Gasthof Pfeiffenthaler.

An diesem lauen Sommerabend bei strahlend blauem Himmel war nicht nur eine moderne Tanzbühne, aufgestellt von Mitarbeitern des gemeindlichen Bauhofs, geboten, es versammelten sich dort zudem überaus gut gelaunte Gäste im dortigen Biergarten.

Endlich wieder vor Publikum auftreten

Ein Ambiente, bei dem es den jungen Trachtlerinnen und Trachtlern aus Dettendorf und Kematen besonders viel Freude und Spaß bereitet haben dürfte, endlich wieder im großen Stil vor Publikum auftreten zu dürfen.

Applaus gabes für die Plattler und Tänze vom GTEV „Edelweiß“ Dettendorf-Kematen.

Ganz nach dem Geschmack der zahlreichen Gäste aus Bad Feilnbach sowie aus der gesamten Region.

Die Repräsentanten von Tradition und bodenständigem Brauchtum servierten schneidige Platter und Tänze, wie Birkenstoana, Reit im Winkler, Holzkirchner, Mühlradl oder einen sauberen „Schnackelwalzer“, dem Paradeplattler der „Edelweißer“.

Unter dem Motto „echt – boarisch – zünftig“

Die griabige Musi kredenzte das Trio von der Hoisn-Musi aus Schwaigfeld mit Lisi (Harfe), Matthias (Ziach) und Kilian (Ventilposaune) Kink sowie Xaver Engelsberger (Ziach). Als Dessert zum Abschluss gab es eine flotte Ambosspolka.

Unter dem Motto „echt – boarisch – zünftig“ lädt die Kur- und Gästeinformation wieder zum „Boarisch auf d´ Nacht“ am Samstag, 18. Juni, an den Gasthof Andrelang nach Au.

Ab 19.30 Uhr macht die Jugend vom Trachtenverein GTEV „Immergrün“ Au bei Aibling in Tracht, mit Brauchtum und Musik ihre Aufwartung.

Die Veranstaltung findet nur bei guter Witterung statt. Eintritt ist frei. Empfohlen wird eine frühzeitige Reservierung unter der Telefonnummer 08 064 2 14.

Mehr zum Thema

Kommentare