Ein Bienenhotel und Hochbeet für die Kinder

Blumensamen kommen als Erstes ins neue Hochbeet. Annerose Ettenhuber, die Leiterin des Bauernhofkindergartens, zeigt Emilio Grabichler und ihrem Sohn Korbinian (von links), wie es geht. Ettenhuber

Bruckmühl. – Der Bauernhofkindergarten Lindenbaum kam in die glückliche Situation, vom Artenschutz Franken auserwählt worden zu sein für das Sponsoring eines Wildbienenhotels.

Die Postcode-Lotterie ist der Sponsor und hat Anfang des Jahres eine Summe von 13 500 Euro an den Förderverein Bauernhofkindergarten Lindenbaum überwiesen. Von dem Geld erhält der Kindergarten ein Wildbienenhotel mit entsprechenden Lerntafeln.

Außerdem ein Hochbeet mit dazugehöriger Bio-Blumenerde, Sämereien von ein- und mehrjährigen Wildblumen, ein Wildbienen lexikon, Becherlupen, Insektenkäfige und eine Facettenbrille, mit der die Kinder sehen können, wie nur Bienen sehen. Zudem bekommt jedes Kind ein Wissensbuch über die Wildbienen für zu Hause.

Mit NotgruppeBeet angesät

Aufgrund der Corona-Situation wurde das Beet jetzt nur mit den Kindern aus der Notgruppe angesät, damit die ersten Blüten kommen, bevor Ende Juni das interessante Wildbienenhotel installiert wird. Anfang Juli bekommen die Kinder über den Artenschutz Franken noch eine genaue und kindgerechte Einführung in das spannende Thema Wildbienen.

Kommentare