Für Bewässerung ist gesorgt

Ausgerechnet an dem Wasserrohr, an dem die meisten Brunnen des städtischen Friedhofs von Bad Aibling hängen, befindet sich ein Leck, das sich mit den Mitteln der Stadtwerke nicht auffinden lässt.

„Dazu braucht es jetzt eine Fremdfirma“, hieß es auf Anfrage unserer Zeitung. Immerhin: An den zwei Brunnen im unteren Bereich kann mittlerweile wieder Wasser entnommen werden. Weiter oben stehen nun die beiden Anhänger mit den 1000-Liter-Tanks, an denen Friedhofsbesucher die Gießkannen auffüllen können. Sie werden am heutigen Freitag noch einmal aufgefüllt, sagte Bauhofleiter Josef Feuersinger. Bräunlich

Kommentare