Besuchsverbot in Fachklinik Ghersburg ab heute gelockert

Bad Aibling – Die Bayerische Staatsregierung hat angekündigt, das wegen der Corona-Pandemie seit März geltende komplette Besuchsverbot in Pflegeheimen und Klinken ab dem heutigen Samstag zu lockern.

Angehörigenbesuche sind unter relativ strengen Auflagen wieder erlaubt.

In der Fachklinik Ghersburg werden diese so umgesetzt: Es ist nur der zeitlich begrenzte Besuch einer Einzelperson erlaubt. Hierbei wird es sich um den der Klinik vom Patienten bereits bei Aufnahme als Kontaktperson genannten engsten Ansprechpartner handeln. Ausnahmen gibt es nicht. Besuche isolierter Patienten sind nicht möglich.

Die Angehörigen können sich werktags von 8.30 bis 17 Uhr mit der Verwaltung unter Telefon 0 80 61/4 94-6 61 in Verbindung setzen und einen Termin vereinbaren. Besuche sind jeweils von 14 bis 16.15 Uhr im 45-Minuten-Rhythmus für maximal eine halbe Stunde möglich. Davon werden 15 Minuten für das Bringen und Holen der Patienten durch die Pflegekräfte benötigt. Gleichzeitig können maximal zwei Patienten besucht werden.

Die Besuchstermine werden nach Wunsch in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Wenn der gewünschte Termin nicht mehr möglich ist, kann auf einen Ersatztermin ausgewichen werden.

Vor dem Schwimmbad im Erdgeschoss steht ein Tisch mit zwei Sitzplätzen zur Verfügung, vor dem südlichen Eingang bei den Fahrradständern ein weiterer mit Platz für zwei Personen. Zwischen Besuchern und Patienten muss jeweils ein Abstand von mindestens 1,5 Metern eingehalten werden.

Die Patienten gehen selbstständig zu ihrem Besuch oder werden von einer Pflegekraft gebracht. Ein Betreten der Stationen und anderer Klinikräume ist derzeit noch nicht möglich.

Die Besucher müssen bei der Anmeldung ihre genauen Personalien angeben. Während des Besuchs gilt für Patienten und Besucher Maskenpflicht. Besuche sind nur möglich, wenn Patient und Besucher in der Lage sind, den Hygienebestimmungen zu folgen und wenn bei den Patienten keine Erkrankungen mit schwerer Schwächung des Immunsystems vorliegen.

Die Fachklinik Ghersburg konnte ohne eine einzige Corona-Infektion durch die zurückliegende Zeit kommen und führt dies auf große Disziplin und Einhaltung der strengen Hygieneregeln seitens aller Mitarbeiter, Angehörigen, Lieferanten und Patiententransportern zurück. Dabei seien zahlreiche Patienten und Mitarbeiter getestet und alle ankommenden Patienten gescreent worden.

Kommentare