LESERFORUM

Beschleunigungsstrecke für Lkw und Pkw in Weiching

Leserbrief zum Beitrag „Zu lang und zu dick für den Weichinger Tunnel“ und zum Leserbrief „Der Weichinger Tunnel ist ein Segen für Ostermünchen“ im Lokalen:

Aus aktuellem Anlass möchte ich den Leserbrief noch ergänzen. Der noch nicht aufgeweitete Tunnel in Weiching hält Lkw eben nur zum Teil fern. Immer wieder sind Situationen zu erleben, in denen sich zwei Lkw in den engen Kurven des Dorfes oder am Ostermünchner Bahnhof begegnen. Da die innen-fahrenden Lkw weit ausholen müssen, die Sicht aber in diesen Kurven naturgemäß eingeschränkt ist, sehen sich auch Pkw-Fahrer oft Aug‘ in Aug‘ mit Lkw konfrontiert. Ein weiteres Problem ist die lange gerade Strecke von der Dorfmitte kommend vor dem Bahnhof. Ortsfremde Fahrer nutzen sie immer wieder zur Beschleunigung und fahren dann mit überhöhter Geschwindigkeit in die Kurve ein. So kommt es immer wieder vor, dass man Felgen über die Straße verstreut oder in angrenzenden Grundstücken findet. Es mussten schon Autos aus der (damals noch unbebauten) Wiese gezogen werden oder steckten zwischen den Eichen fest.

Neulich touchierte ein Fahrzeug mit überhöhter Geschwindigkeit den Randstein und wurde durch die Wucht des Aufschlags auf die Gegenseite der Fahrbahn geschleudert. Unmittelbar zuvor hatte ich die Kurve mit dem Fahrrad passiert, als es hinter mir krachte. Ein paar Sekunden Differenz und ich wäre von dem schleudernden Fahrzeug erfasst worden.

Hans Winhart

Ostermünchen

Kommentare