Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Ehepaar Stieglbauer feierte Goldhochzeit

Beim Baden: Gleiche Wellenlänge

Das "Goldpaar" Felizitas und Richard Stieglbauer mit Bürgermeister Franz Heinritzi, der gratulierte. Foto Baumann

Bruckmühl - Im Westerhamer Schwimmbad haben sich im Sommer 1953 Richard und Felizitas Stieglbauer zum ersten Mal gesehen und schnell die gleiche Wellenlänge entdeckt - jetzt feierten die beiden ihre goldene Hochzeit.

Richard Stieglbauer ist gebürtiger Bruckmühler und erlernte nach dem Schulbesuch das Damen- und Herrenschneiderhandwerk. Später arbeitete er bei der Bayerischen Wolldeckenfabrik, danach zwei Jahrzehnte im Marmorwerk Rösner und in den letzten 20 Berufsjahren beim Vulkanisierbetrieb Irlacher in Bad Aibling.

Seine Frau Felizitas kam in Holzkirchen zur Welt, wuchs in Westerham auf und besuchte dort die Schule. Sie absolvierte ebenfalls eine Schneiderlehre und übte diesen Beruf 13 Jahre aus. Später arbeitete sie bei der Bruckmühler Strickerei Zirger und in den letzten 20 Jahren ihrer Berufstätigkeit beim Salus-Werk.

Die Stieglbauers lieben das Bergwandern, Richard hat sogar schon den Kilimandscharo bestiegen. Noch heute ist das Goldpaar bewegungsfreudig: Die beiden gehen viel spazieren und haben noch immer einen engen Bezug zum Schwimmen - im Sommerhalbjahr sind sie jeden Morgen in den Wellen des Bruckmühler Schwimmbades zu sehen.

Zudem ist die Reiselust ein weiteres Steckenpferd des Goldpaares, mit dem sich eine Tochter und drei Enkelkinder über den Jubeltag freuen. Eine amüsante Gewohnheit des Goldpaares soll nicht verschwiegen werden: Den Tag ihrer standesamtlichen Trauung im Juli 1959 haben die beiden im Bruckmühler Volksfestzelt ausklingen lassen und besuchen seit nunmehr 50 Jahren jedes Jahr an diesem Tag das SVB-Festzelt.

Einem ganz besonderen Hobby frönt Richard Stieglbauer: Er sammelt Käfer und Schmetterlinge - in seiner imposanten Sammlung findet man über 1000 überwiegend exotische Exemplare. Er ist ferner Mitglied im Krankenunterstützungsverein, im Rauchclub und im Obst- und Gartenbauverein. Bürgermeister Franz Heinritzi beglückwünschte Richard und Felizitas Stieglbauer: "Ihr seid ein wunderbares Beispiel für ein harmonisches Miteinander." bjn

Kommentare