BEBAUUNGSPLAN FÜR ANGERSTRAßE IN SCHÖNAU ERWEITERT

Bauwerber darf Dachgeschoss aufstocken

Einstimmig wurde im jüngsten Gemeinderat der Weg für ein Bauvorhaben in der Angerstraße in Schönau geebnet.

Tuntenhausen – Ein Bauwerber hatte um die Änderung des Bebauungsplanes für sein Flurstück gebeten, um das bestehende Gebäude für eine weitere Wohneinheit aufstocken zu können. Bislang sieht der Bebauungsplan hier Gebäude mit nur zwei Vollgeschossen vor.

Nun wurde zusätzlich ein Kniestock von einem Meter beantragt. Damit könnte auch das Dachgeschoss noch sinnvoll genutzt werden. Der Gemeinderat stimmte dem zu.

Damit wird das Flurstück in den Bebauungsplan Nr. 22 „Angerstraße“ aufgenommen. Für die umliegenden Flurstücke gilt die Regelung „zwei Vollgeschosse und ein Dachgeschoss“ bereits. In diesem Bereich sind drei Wohneinheiten mit sechs Stellplätzen möglich. Damit passt sich das geplante Bauvorhaben gut in die Umgebung ein. Die Kosten des Verwaltungsverfahrens trägt der Bauwerber.

Kommentare