Bauarbeiten am Wohn- und Geschäftshaus in Kolbermoor: „Liegen im Zeitplan“ - trotz Corona

Vom Kolbermoorer Parkhaus aus hat man einen guten Blick auf das Wohn- und Geschäftshauses, Ende Mai soll Richtfest gefeiert werden. Foto: Thomae
+
Vom Kolbermoorer Parkhaus aus hat man einen guten Blick auf das Wohn- und Geschäftshauses, Ende Mai soll Richtfest gefeiert werden. Foto: Thomae

In den nächsten Tagen soll die Decke beim Wohn- und Geschäftshaus an der Rosenheimer Straße in Kolbermoor betoniert werden: Bisher habe es keine Material-Engpässe gegeben, so Bauamtsleiter Andreas Meixner. Richtfest ist Ende Mai geplant.

von Ines Weinzierl

Kolbermoor – Rund zehn Bauarbeiter werken derzeit an der Baustelle des Wohn- und Geschäftshauses an der Rosenheimer Straße direkt neben dem Kolbermoorer Rathaus. Momentan verlegen sie die Decke des zweiten Obergeschosses. „Wir sind im Zeitplan“, sagt Baumatsleiter Andreas Meixner.

+++

Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

Wenn die Rohbauarbeiten beendet sind, soll Ende Mai Richtfest gefeiert werden, so Meixner

In nächsten Tagen: Decke wird betoniert

Kann es denn nicht, gerade in Corona-Zeiten, zu Material-Engpässen kommen? Denn gerade Stahl komme meist aus Italien. Meixner sagt: „Ich habe keine Rückmeldung bekommen, dass etwas knapp wird.“ Von Stillstand kann also nicht die Rede sein, das hatte auch Bürgermeister Peter Kloo im Interview mit den OVB-Heimatzeitungen gesagt. Dem stimmt Meixner zu: „Wir wollen die Baustelle am Laufen halten.“ Es kann also weiter gehen und in den nächsten Tagen soll die Decke betoniert werden.

Geförderte Wohnungen

Wenn weiterhin alles nach Plan läuft, soll das viergeschossige Gebäude im Sommer 2021 fertig sein. Im Erdgeschoss wird ein Tagescafé mit Terrasse einziehen. Im ersten, zweiten, dritten und vierten Stockwerk sind insgesamt 17 Wohnungen geplant, entstehen sollen Ein- bis Dreizimmer-Wohnungen.

Lesen Sie auch: Der Corona-Ticker – Aktuelle Entwicklungen zu Covid-19 in der Region, Bayern und der Welt

Die Ein-Zimmerwohnungen sollen etwa um die 38 Quadratmeter aufweisen, die Zwei-Zimmerwohnungen etwa 55 Quadratmeter, die Drei-Zimmerwohnungen zwischen 75 und 80 Quadratmeter.

Vermieter ist die Stadt Kolbermoor: Alle Wohnungen sind im geförderten Wohnungsbau – heißt: Sie liegen deutlich unter dem Mietpreisniveau des Stadtgebiets. Auf jeder Etage sind fünf Wohnungen geplant. Außer im vierten Geschoss: Dort sollen zwei Wohnungen mit je 72 Quadratmetern entstehen. Alle Wohnungen sind barrierefreie und haben einen Balkon.

Lesen Sie auch: Corona-Krise: Viele Kolbermoorer Betriebe bangen um Existenz oder sind in Panik

Steht das Gebäude an der Rosenheimer Straße sollen auch die Wege im angrenzenden Park angepasst werden. Obendrein soll ein Spielplatz hinter dem Wohn- und Geschäftshaus realisiert werden. Des Weiteren soll dann das Pflaster des Rathausplatzes angeglichen werden. Dort sollen auch weitere Bäume gepflanzt werden und es sind weitere Bänke geplant – die laden zum Verweilen ein.

Kommentare