Jetzt einmal die Woche

Mehr Markt in Bad Feilnbach: Das sagen die Besucher und Standbetreiber

Der neue Wochenmarkt in Bad Feilnbach kommt bei den Menschen gut an.
+
Der neue Wochenmarkt in Bad Feilnbach kommt bei den Menschen gut an.
  • vonPeter Strim
    schließen

Als „super“ und „sehr gut“ befanden am Samstag zahlreiche Interessenten die Umwandlung vom monatlichen Bad Feilnbacher Regional- zum Wochenmarkt. 18 Stände – aus aktuellem Anlass weiträumig über die Dorfplatzfläche vor dem Rathaus verteilt – waren gefragte Anlaufstellen.

Bad Feilnbach – Zu den samstäglichen Kunden auf dem Markt gehörte auch Gabriele Richter aus Bad Feilnbach, die beim Erwerb regionaler Produkte nicht nur deren Herkunft, sondern auch die fachkundige Beratung, etwa am Stand der Gärtnerei von Meisi Angermaier, schätzt.

Einkaufen mit Mund-Nasen-Schutz gilt derzeit auch auf dem Bad Feilnbacher Markt.

Das sagen die Standbetreiber zum Bad Feilnbacher Markt

Wichtig ist den Befragten vor allem die Frische der regionalen Ware. Positive Reaktionen auf die Nachricht, dass der Bad Feilnbacher Markt künftig wöchentlich stattfindet, gab es auch von den Standlbetreibern, die sich über den regen Besuch während der regelmäßigen Öffnungszeit von 8 bis 13 Uhr freuten.

Lesen Sie auch:

57 Schüler und Lehrer in Bad Feilnbach in Quarantäne

So auch Bernadette Schlarb (30) und ihre Mitarbeiterin Johanna Glas (25) vom Biohof Schlarb bei Kolbermoor, die seit Juni beim Regionalmarkt vertreten sind. Aber auch „Neulinge“ wie Agnes Habl von der Imkerei Kirner mit Honig, Pollen, Propolis und Wachskerzen oder Familie Kuchler aus Au mit ihren heimischen Äpfeln und frischen Schmalznudeln freuten sich über die zahlreiche Nachfrage der Marktbesucher.

Kommentare