Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Fahrten am 21. August

Bad Feilnbach: Wendelsteinrundfahrt in den Startlöchern

Das gemeinsame Radeln – ohne Renncharakter – macht seit Jahren den Cahrm der Wendelsteinrundfahrt aus.
+
Das gemeinsame Radeln – ohne Renncharakter – macht seit Jahren den Charme der Wendelsteinrundfahrt aus.
  • Silvia Mischi
    VonSilvia Mischi
    schließen

In die Pedale treten heißt es bei der Wendelsteinrundfahrt am Samstag, 21. August. Die Vorbereitungen laufen beim Skiclub Au als Ausrichter auf Hochtouren. Die Strecken mit 120 und 165 Kilometern Länge sowie die Marathon-Tour sind schon seit Langem ausgebucht.

Bad Feilnbach – Die Vorfreude bei den Teilnehmern auf die beliebte Radrundfahrt ist groß. Die Veranstaltung ist kein Rennen. Es geht um die Freude am gemeinsamen Sport. Gerade das macht für die Teilnehmer den Reiz aus.

Ticketbörse bei plötzlicher Verhinderung

Für die 50-Kilometer-Strecke benötigt es indes keine Voranmeldung. Für die kleine Runde können sich Kurzentschlossene am Freitag (20. August) oder am Veranstaltungstag, den 21. August, noch direkt vor Ort anmelden. Stahl verweist in diesem Zusammenhang auf die Ticketbörse unter www.wendelsteinrundfahrt.de.

„Da stellen angemeldete Teilnehmer, die nun doch nicht starten können, ihren Startplatz zum Verkauf“, erläutert er. Ein Teilnehmertausch sei aber nur noch mit einer schriftlichen Vollmacht am Freitag oder am Veranstaltungssamstag möglich. Neben den Daten des gemeldeten Teilnehmers (Name, Anschrift, Geburtsdatum) benötigen wir vom Tauschpartner die gleichen Daten.

Massenstart ist nicht erlaubt

Wann ist der Start der Rundfahrt? Einen Massenstart darf der Skiclub Au nicht mehr durchführen. Jeder kann nach Erhalt der Startnummer – diese gibt es ab 6.45 Uhr – losfahren wann er möchte. Die Abfahrt darf aber nicht vor 7 Uhr sein. Bis 9 Uhr ist der Start für die Strecken 120 und 165 Kilometer sowie Marathon möglich.

Bis 10 Uhr gehen die Teilnehmer für die 50-Kilometer-Strecke auf die Straße. Die Schlusszeit für die Strecke 165 Kilometer ist in Dürnbach um 16 Uhr und für die Marathon-Strecke in Reitham um 14.30 Uhr. Rundfahrt-Ende ist im Ziel in Au um 18 Uhr.

Programm ab 20. August

Der ASV Au bewirtet in Zusammenarbeit mit dem Ski-Club Au die Gäste rund um die Wendelstein-Rundfahrt. Die Veranstaltung wird erweitert: Am Freitag, 20. August, startet der Verein ab 17 Uhr, parallel zur Startnummernausgabe seine „Nudelparty“. Bei dieser gibt es neben Nudelgerichten auch Pizzas. Ursprünglich war sie ins Leben gerufen worden, um die Teilnehmer, die vielfach schon am Vortag anreisen, beim „Krafttanken“ zu unterstützen. Am Samstag, 21. August, ab 11 Uhr, läuft der Biergarten-Betrieb mit der „Auer Musi“ an. Nachdem das Sommerfest coronabedingt abgesagt wurde, wird am Montag, 23. August, das „Kesselfleisch-Essen“ nachgeholt. Beginn ist um 18.30 Uhr. Für die musikalische Umrahmung sorgt die Blasmusik „SchodseitBlech“.

Die höchste Stelle der Rundfahrt ist der Sudelfeldpass mit 1123 Höhenmetern. Die maximale Steigung dort ist ein circa 900 Meter langes Teilstück und befindet sich bei der Auffahrt zum Sudelfeld und beträgt 15 Prozent Steigung. Die Auffahrt zum Sudelfeld ist rund 17 Kilometer lang.

Ausgabe der Startnummern gemäß Nachname

Alle Straßen, die befahren werden, sind asphaltiert. Wer ein Rennrad nutzt und öfters damit fährt, soll dieses auch benutzen. Einzelstarter bekommen ihre Startnummer am Schalter ihres Anfangsbuchstabens des Nachnamens beispielsweise Huber beim Schalter „H“ , Maier bei „M“. „Dort den Ausweis vorzeigen und schon bekommt Ihr die Startnummern ausgehändigt“, erklärt Stahl. Bei Gruppen bekommt der Gruppenverantwortliche die Startnummern seiner Gruppe beim Schalter „Gruppen“.

Straßenverkehrsordnung und weitere Regeln zu beachten

Die Straßenverkehrsordnung (StVO) ist ausnahmslos einzuhalten. Die Strecken sind nicht abgesperrt. Rechtsfahrgebot und die Benutzung der Radwege sind behördlich vorgeschrieben.

Es ist keine Pulkbildung erlaubt. Markierungen und Hinweisschilder des Veranstalters sind zu beachten. Mit der Teilnahme verpflichtet sich der Teilnehmer, den Weisungen der Ordnungskräfte Folge zu leisten.

Bei Zuwiderhandlungen wird der Teilnehmer von der Veranstaltung ausgeschlossen und der Polizei gemeldet. Auf der Strecke sind mehrere Kontrollstellen vorhanden, dort müssen die Startnummern gekennzeichnet werden, andernfalls ist ein Ausschluss der Teilnahme vorgeschrieben. Die Verpflegungsstationen stehen nur Teilnehmern zur Verfügung. Das Verpflegungsband ist gut sichtbar am Handgelenk anzubringen und ohne Aufforderung vorzuzeigen. Die Startnummern auf Helm und Lenker sind Pflicht.

Das sind die Servicestationen

Die Öffnungszeiten der Servicestationen sind wie folgt: in Sachrang von 8.30 bis 13.30 Uhr (120/165 km/Marathon); in der Krugalm von 9.30 bis 17 Uhr (120/165 Kilometer/Marathon zweimal); in Pfisterer von 8 bis 17 Uhr (50/165 Kilometer); Loiderding von 7.30 bis 13 Uhr (50 Kilometer); in Bad Wiessee von 10 bis 16 Uhr (Marathon).

Kommentare