Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Martin Embacher bleibt der Vorsitzende für weitere drei Jahre

Vorstandsmitglieder bei der Jahresversammlung des Musikvereins Au in Bad Feilnbach in ihren Ämtern bestätigt

Der bestätigte Vorstand: (von links) Zweiter Kassenprüfer Martin Kurz, Stellvertretender Vorsitzender Martin Rauscher, Vorsitzender Martin Embacher, Kassierin Barbara Stuffer, Schriftführer Franz Stuffer und Kassenprüfer Andreas Kaffl.
+
Der bestätigte Vorstand: (von links) Zweiter Kassenprüfer Martin Kurz, Stellvertretender Vorsitzender Martin Rauscher, Vorsitzender Martin Embacher, Kassierin Barbara Stuffer, Schriftführer Franz Stuffer und Kassenprüfer Andreas Kaffl.
  • VonPeter Strim
    schließen

Der bisherige Vorstand bleibt dem Musikverein Au weitere drei Jahre erhalten. Die Ereignisse der Jahresversammlung lesen Sie hier.

Bad Feilnbach – In der kürzlich abgehaltenen Jahresversammlung im Gasthaus Weingast in Kematen sprachen die Mitglieder ihrem Vorsitzenden Martin Embacher und seinem Stellvertreter Martin Rauscher einstimmig ihr Vertrauen aus. Ebenso wieder gewählt wurden Barbara Stuffer als Kassier und Franz Stuffer als Schriftführer. Die Kasse prüfen weiterhin Andreas Kaffl und Martin Kurz. Das Referendum leitete Anderl Michalke. Für harmonische Abwechslung sorgte die Auer Musi.

Als äußerst schwierig gestalteten sich die vergangenen Jahre, in denen Musizierverbote, Hygienevorschriften und Abstände erhebliche Herausforderungen für das sonst rege kulturelle Leben der Auer Musi bedeuteten, wie Embacher erläuterte. Der Situation geschuldet, fielen die zwei vergangenen Jahresversammlungen aus.

Schriftführer Stuffer hatte über drei Jahre wenig zu berichten. Die beliebten Kirtafeste und die Herbstkonzerte vor dem ersten Advent durften nicht stattfinden. Manche Jubilare mussten auf die beliebten Ständchen zu ihren runden Geburtstagen verzichten und Geschenkkörbe wurden vor der Haustür abgestellt. In lockdownfreien Zeiten gab es Kurkonzerte mit Abstand in den Pavillons in Au und Bad Feilnbach.

Weitere Artikel und Nachrichten aus Bad Aibling, Bad Feilnbach, Bruckmühl, Feldkirchen-Westerham und Tuntenhausen finden Sie hier.

Wie Kassierin Stuffer in ihrem Bericht erläuterte, wurden Mitgliedsbeiträge und Spenden für Reparaturen von Instrumenten, Beschaffung von Notenmaterial, Zuschüsse und andere Ausgaben verwendet. Als gewissenhaft geführt bestätigte Revisor Kaffl die Finanzverwaltung, was der Kassierin eine einstimmige Entlastung einbrachte.

Eine gestickte Urkunde

Geehrt wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft Margaretha Stuffer, Christian Bergener, Anna Karolina Mayr, Wilhelm Friedrich Mayr, Martin Rauscher und Renate Lampl. In Abwesenheit geehrt wurden, Elisabeth Elbel, Franz Freiwald junior, Anneliese Forster, Anna Heiß, Georg Heiß, Gertrud Impler, Martin Kaffl, Sophie Kotz, Elisabeth Maier, Agnes Pfeiffenthaler, Josef Poschenrieder junior, Cilli Rauscher, Franz Singer, Gabi Singer, Peter Strim, Therese Zehetmaier, Franziska Bauer, Vera Strim und Christian Stahl.

Eine gestickte Urkunde für 50 Jahre treue Vereinszugehörigkeit erhielten Hedy und Josef Frei, Josef Poschenrieder senior und in Abwesenheit Karl Spensberger.

VN

Mehr zum Thema

Kommentare