Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


„Boarisch auf d´Nocht“ begeistert viele Besucher

Bad Feilnbach tanzt in die Nacht

Mit einem schneidigen Auftanz eröffnete die Kindergruppe der „D´Sulzbergler“ Litzldorf einen gelungenen „Boarisch auf d´Nocht“ Abend beim Aumanwirt.
+
Mit einem schneidigen Auftanz eröffnete die Kindergruppe der „D´Sulzbergler“ Litzldorf einen gelungenen „Boarisch auf d´Nocht“ Abend beim Aumanwirt.
  • VonPeter Strim
    schließen

Die Kulturreihe „Boarisch auf d´Nocht“ der Bad Feilnbacher Kur- und Gästeinformation hat mit herrlichen Darbietungen an bodenständiger und heimatverbundener Brauchtumspflege ihren Höhepunkt erreicht.

Bad Feilnbach – Gastgeber und Ausrichter war der Trachtenverein „D´ Sulzbergler“ Litzldorf, der im Biergarten vom Aumanwirt in Altofing seine Aufwartung machte und viel Applaus einheimste. Wie ihr Vorsitzender Thomas Kreitmayr in seiner Begrüßung anmerkte, habe es der Herrgott ganz besonders gut für seine etwa 40 Akteuren aus der Kinder- und Jugendgruppe sowie „Aktiven“ zur Durchführung dieser Veranstaltung gemeint.

Dazu gehörte ein wolkenfreier Abendhimmel und laue und angenehme Temperaturen. Besonderer Dank des Chefs der Litzldorfer Trachtler, seiner in diesem Jahr gewählten stellvertretenden Vorsitzenden Elisabeth Paul, zu Beginn des offiziellen Programms galt Hans Obermeier, der in diesem Jahr die Veranstaltungsreihe organisiert hatte, den Mitarbeitern vom Bauhof für die Bereitstellung und den Abbau der großen Tanzbühne sowie der Wirtin Anna Millauer und ihrer Küchen- und Servicemannschaft. Bei einem bunten und abwechslungsreichen Programm wurde den zahlreichen Gästen, bestehend aus Urlaubern und Einheimischen, unbeschwerte und vergnügliche 90 Minuten bodenständiges Kulturgut geboten.

„Sulzbergler“ Plattler erntet zahlreichen Applaus

Manchen Besuchern war es Anlass zum Entschleunigen und Abstand nehmen von Nachrichten und Geschehnissen in unsicheren Zeiten. Die Jugend durfte endlich wieder nach Herzenslust und Freude bei einem öffentlichen Auftritt ihr Können unter Beweis stellen. Vorbereitet wurden die Plattlergruppen von der Jugendwartin Hildegard Weinzierl sowie engagierten Vorplattlern und Dirndldreherinnen. Dank für die hingebungsvollen Mühen waren eindrucksvolle Darbietungen wie Auftanz und Dätscher der Kindergruppe oder Mühlradl sowie Laubentanz der Jugendgruppe. Reichlich Applaus ernteten die Aktiven beim „Sulzbergler“ Plattler, dem Sterntanz und der Ambosspolka.

+++ Weitere Artikel und Nachrichten aus Bad Aibling, Bad Feilnbach, Bruckmühl, Feldkirchen-Westerham und Tuntenhausen finden Sie hier. +++

Für die musikalische Begleitung der Tänze und Plattler zauberte Michael Gasteiger die passenden Takte aus seiner Steierischen Ziach. Großgeschrieben wird bei den Sulzbergler Trachtlern die musikalische Nachwuchspflege. Expertin darin ist Musikwartin Lydia Moosegger, der es gelang, talentierte Interpreten für den letzten Boarisch auf d´Nocht in diesem Jahr zu gewinnen.

Sauber und flott präsentierten die Aktiven den „Sulzbergler“ Plattler.

Konzentrierte Stille und Zuhören galt dem Gitarrentrio mit Magdalena, Christine und Regine Seebacher – aus verschiedenen Familien stammend – sowie Ida Winkler als Nachwuchstalent an der Ziach.

Mehr zum Thema

Kommentare