Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Obstbauern öffnen ihre Höfe und Destillen

Bad Feilnbach „brennt“ am 29. Mai – Shuttle-Bus bringt Besucher von Hof zu Hof

Heißen die Besucher auf dem Hoffest willkommen: (stehend, von links) Bärbl Müllauer, Christian Seebacher, Simon Eder, Martin Mayer, Christa Höfer und Balthasar Höfer; (sitzend, von links) Gerti Seebacher und Monika Mayer.
+
Heißen die Besucher auf dem Hoffest willkommen: (stehend, von links) Bärbl Müllauer, Christian Seebacher, Simon Eder, Martin Mayer, Christa Höfer und Balthasar Höfer; (sitzend, von links) Gerti Seebacher und Monika Mayer.
  • VonPeter Strim
    schließen

Unter dem Motto „Land leben und Land genießen“ lädt die Sparte „Bad Feilnbach brennt“ vom Kur- und Tourismusverein Bad Feilnbach am Sonntag, 29. Mai, zur dritten Auflage der beliebten Veranstaltung „Bad Feilnbach brennt“ ein.

Bad Feilnbach – Unter dem Motto „Land leben und Land genießen“ lädt die Sparte „Bad Feilnbach brennt“ vom Kur- und Tourismusverein Bad Feilnbach am Sonntag, 29. Mai, zur dritten Auflage „Bad Feilnbach brennt“. Renommierte Betriebe für Obstanbau und deren Verwertung gewähren ab 10 bis circa 20 Uhr Einblicke in ihre Hofläden und Destillen zur Herstellung ihrer Edelbrände.

Einen Erlebnis- und Genießertag für die ganze Familie garantieren die „Hofbrennerei Höfer“, Unterulpoint in Litzldorf, Mosterei und Brennerei „Meisterhof“ in Wiechs, „Eder Edelbrände“ am Wachingerhof und Obstbrennerei „Moarhof“, beide in Bad Feilnbach, Obstbrennerei beim „Moar“ in Lippertkirchen, sowie Obstbrennerei „Grimm“ in Gottschalling-Au. Im Mittelpunkt stehen Erfahren und Kennenlernen der traditionellen Herstellung von Obstbränden und naturnahen Obstanbau einschließlich Probieren in angenehmer Umgebung mit einem unterhaltsamen Rahmenprogramm.

Weitere Artikel und Nachrichten aus Bad Aibling, Bad Feilnbach, Bruckmühl, Feldkirchen-Westerham und Tuntenhausen finden Sie hier.

Um den Tag mit Hoffest unbeschwert und nachhaltig erleben zu können, ist heuer ein kostenloser Shuttle-Bus-Betrieb eingerichtet. Zu erreichen sind die Brennereien auch mit dem Fahrrad oder E-Bike. Nähere Informationen gibt es auch unter www.bad-feilnbach-brennt. de. /LH

Mehr zum Thema

Kommentare