Bad Aiblinger und Inntaler Familien: Sorgenfrei in die letzte Ferienwoche

Freuen sich, dass es gemeinsam gelungen ist, für die letzte Ferienwoche kurzfristig noch ein ganztägiges Betreuungsprogramm für Kinder auf die Beine zu stellen: Mirjam Kapfinger, Vorsitzende des Vereins „Bewegtzeit“ (links), und Sandra Schönberger, Vorsitzende des Fokus-Familiennetzwerks.
+
Freuen sich, dass es gemeinsam gelungen ist, für die letzte Ferienwoche kurzfristig noch ein ganztägiges Betreuungsprogramm für Kinder auf die Beine zu stellen: Mirjam Kapfinger, Vorsitzende des Vereins „Bewegtzeit“ (links), und Sandra Schönberger, Vorsitzende des Fokus-Familiennetzwerks.

Kein Urlaub mehr, aber niemanden, der den Nachwuchs in den Ferien betreut? Diese Sorge können die Vereine Fokus-Familiennetzwerk und Bewegtzeit einigen Eltern aus Bad Aibling und dem Inntal jetzt nehmen. Mit einem tollen Angebot in der letzten Ferienwoche.

Bad Aibling – Eine gute Nachricht für Bad Aiblinger Eltern: Zum Endspurt der Sommerferien können die Vereine Fokus-Familiennetzwerk (Bad Aibling) und Bewegtzeit (Oberaudorf) eine Woche lang eine Ganztagsbetreuung für Aiblinger und Inntaler Kinder anbieten. „Zusätzlich zu den kommunalen Ferienangeboten der Stadt Bad Aibling und den Gemeinden des Inntals wird unsere langjährige Zusammenarbeit bedeutsam“, freuen sich die Vorsitzenden Sandra Schönberger und Mirjam Kapfinger.

„Wir betreiben jeweils professionelle, soziale Einrichtungen mit Tagespflege und gestalten auch regelmäßig den Austausch für aktive Ferienfreizeiten zwischen der Stadt Bad Aibling und dem Luftkurort Oberaudorf.“ Ein aktuelles Förderprogramm hat die Vorsitzenden nun zum Endspurt der Übergangszeit zwischen Ferienangeboten und Schulbetrieb wieder zur Kooperation veranlasst.

Lesen Sie auch

Bad Aibling sucht den verschwundenen Glücksforscher

Nachthimmel-Fotografie mit dem Teleskop – der Bad Aiblinger Markus Bauer gibt Tipps

Das Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus fördert finanziell über den Bayerischen Jugendring (BJR) zusätzliche Angebote für Kinder und Jugendliche in den bayerischen Sommerferien. Angesprochen sind hier laut Schönberger und Kapfinger alle Erziehungsberechtigten in selbstständiger Tätigkeit oder Angestellte, die ihren Urlaub bereits überwiegend aufgebraucht oder ein Urlaubsverbot haben. Die aktiven freizeitpädagogische Betreuungswoche wird mit dem Fokus auf Bewegung mit Fachpersonal unter Beachtung der bestehenden Hygienekonzepte angeboten. Inhalt des Programmes: Aktive Naturbegegnung, lokale Attraktionen mit Partnern vor Ort, Körperwahrnehmung mit Wiesenyoga und Koordinationstraining, Bewegungsangebote, Spiele, Basteln, Werken, erlebnispädagogische Aktivitäten.

Stadt Bad Aibling übernimmt Kosten für den Bus

„Wir freuen uns auf eine aktive Woche mit den Kindern, die nicht nur während einer Pandemie im Fokus der Gesellschaft stehen sollten. Der Beförderung der Kinder erfolgt über ein Busunternehmen. Die dafür entstehenden Kosten übernimmt die Stadt Bad Aibling.

Das Angebot richtet sich an Schüler im Alter von sieben bis zehn Jahren. Die Betreuungswoche geht vom 31. August bis 4. September, jeweils von 8 bis 16 Uhr. Der Teilnehmerbetrag beläuft sich auf 100 Euro für fünf Tage inklusive Vollverpflegung und Sachkosten. Kontakt: Mirjam Kapfinger, Telefon 01 78/7 87 88 07, E-Mail: entdecke@bewegzeit.de.

Die Anmeldung läuft ab sofort zentral über das Fokus-Familiennetzwerk unter www.fokus-familiennetzwerk.de

Kommentare